| 00.00 Uhr

Niederrhein
Gocher leitet Senat der Hochschule

Niederrhein. Prof. Dr. Achim Kehrein wurde als neuer Vorsitzender gewählt.

"Wir freuen uns, mit Professor Kehrein einen kompetenten Nachfolger für das Amt des Senatsvorsitzenden gefunden zu haben. Ich freue mich auf die Zusammenarbeit und gehe davon aus, dass wir an die bisher erfolgreiche Arbeit von Professor Klapdor nahtlos anknüpfen können", sagt Hochschulpräsidentin Dr. Heide Naderer im Anschluss an die Senatssitzung.

Professor Kehrein, der seit der Gründung des Senats bereits als gewählter Vertreter für die Gruppe der Hochschullehrerinnen und Hochschullehrer aktiv und in der vergangenen Amtszeit der stellvertretende Vorsitzende des Senats war, ist seit 2011 Professor für Angewandte Mathematik an der Fakultät Technologie und Bionik der Hochschule Rhein-Waal.

Der Familienvater von zwei Kindern ist als gebürtiger Gocher mit der Region sehr verbunden, aber auch international erfahren. Er studierte in drei verschiedenen Ländern, in drei Sprachen.

Nach seinem Studium der Mathematik mit Nebenfach Physik an der Universität Duisburg mit einem einjährigen Erasmus-Aufenthalt an der Katholischen Universität Löwen in Belgien promovierte Prof. Kehrein drei Jahre an der Auburn University in den USA.

Anschließend war er als wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Universität Hohenheim in Stuttgart, als wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Technischen Universität Dortmund, als Senior Research Mathematician im Forschungszentrum von Shell International Exploration and Production in Rijswijk, Niederlande und als Lehrkraft für besondere Aufgaben an der Technischen Hochschule Wildau in Brandenburg tätig.

2011 kehrte er durch die Berufung an die Hochschule Rhein-Waal in seine Heimat zurück. "Mein Ziel ist es, die herausfordernden Organisations- und Leitungsaufgaben professionell und effektiv auszuführen, und ich freue mich besonders auf die Zusammenarbeit mit Herrn Kamelski. Ich habe seine Wahl zum stellvertretenden Senatsvorsitzenden unterstützt, weil es mir wichtig ist, dass hochmotivierte und leistungsfähige Studierende unsere Hochschule mitgestalten und sie besonders gefördert werden", sagt Professor Kehrein.

Tobias Kamelski, Studierender im vierten Semester des Studiengangs "Gender and Diversity" an der Fakultät Gesellschaft und Ökonomie wurde in Moers geboren und lebt seit nunmehr sechs Jahren in Kevelaer.

Kamelski ist bereits seit März 2015 als gewählter studentischer Vertreter im Senat aktiv und befindet sich nun in seiner zweiten Amtszeit. Der Senat ist als zentrales Organ der Hochschule mit verschiedenen Aufgaben betraut.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Niederrhein: Gocher leitet Senat der Hochschule


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.