| 00.00 Uhr

Korschenbroich
Kunstausstellung zur Tour de France

Korschenbroich: Kunstausstellung zur Tour de France
Kurator Robert Jordan (rechts) und Künstler Jürgen Holitschke bereiten sich im Vorfeld der Tour de France auf die Kunstakion "Rad-Lager" vor. Mit dabei ist auch das Abgas-Rad aus der Serie "Lästerei". FOTO: Lissy Busch-Holitschke
Korschenbroich. Kurator Robert Jordan organisiert in Kleinenbroich eine Kunstausstellung anlässlich des größten Radrennens der Welt. Künstler und Kunstliebhaber können sich noch beteiligen. Eine Fahrrad-Installation soll aus der Luft zu erkennen sein. Von Marion Lisken-Pruss

Nur noch 80 Tage dauert es, bis die Tour de France am 2. Juli an den Start geht. Dann werden rund 200 Radprofis hautnah an Haus Randerath in Kleinenbroich vorbeifahren, bevor die Rennstrecke sie weiter nach Korschenbroich führt. Grund genug für Kurator Robert Jordan, dieses einmalige Ereignis mit einer Ausstellung in Haus Randerath zu würdigen. "Dirk Hexgen als Hausherr war sofort von der Idee begeistert und stellt den Innenhof sowie seine an die Rennstrecke angrenzenden Wiesen für die Kunstaktion zur Verfügung", sagt Jordan, der für seine außergewöhnlichen Ausstellungskonzepte bekannt ist.

Er hatte vor acht Jahren die Initiative "Künstler in Korschenbroich" (KiK) ins Leben gerufen, später Scherfhausen mit 32 Koffern in eine Kunstmeile verwandelt und 2015 mit dem Ausstellungsprojekt "Höf-lich" die Kunst mit der Landwirtschaft verbunden und Bauernhöfe zu Ausstellungsorten erhoben. Schon bei dieser Kunstaktion war Haus Randerath als temporärer Ausstellungsraum beteiligt. Passend zur Tour de France heißt Robert Jordans aktuelles Projekt "Rad-Lager. Eine Kunstnabe zur Tour de France". Mit dabei sind die Künstler Horst Schleicher (Kleinenbroich), Jürgen Holitschke (Jüchen) und Maria Helena Isaza (Grevenbroich). Der passionierte Radfahrer und Beuys-Schüler Jürgen Holitschke hat eine Sammlung von Fahrrädern zusammengetragen, zu der auch ein rotes Lastenfahrrad mit Autoreifen auf einem Anhänger sowie ein weißes Klapprad mit dem Titel "Abgas-Rad" zählen. "Lästerei" nennt er diese Serie, die zu Gedanken über den Umgang mit unserer Umwelt anregen soll. Der Autodidakt Horst Schleicher, der ein Atelier im Neusser Atelierhaus Hansastraße unterhält und sich selber einen "Bildermacher" nennt, nimmt sich mit dem "Fahrrad-Rad" das erste Readymade von Marcel Duchamp zum Vorbild für die Ausstellung. Und für die Malerin und Kunsttherapeutin Maria Helena Isaza, die aus Kolumbien stammt und dort anfing zu malen, ist Kunst untrennbar mit dem täglichen Leben verbunden. Doch die Liste der teilnehmenden Künstler ist noch nicht geschlossen. "Auch Künstler, die sich mit dem Fahrrad als Kunstobjekt beschäftigen oder neu befassen möchten, sind beim ,Rad-Lager' willkommen", lädt Robert Jordan weitere Künstler zur Teilnahme ein.

Die Ausstellung wird im Innenhof von Haus Randerath zu sehen sein sowie auf den Wiesen rund um die historische Hofanlage. "Dort planen wir eine Fahrrad-Installation, die man auch aus der Vogelperspektive erkennen kann", verrät Robert Jordan. Der Grund: Während des Rennens werden auch Hubschrauber die Tour begleiten. Robert Jordan ruft auch Nicht-Künstler auf, kreativ bei der Ausstellung mitzuwirken und ihre Fahrräder zu bemalen, zu verformen, umzubauen oder zu schmücken. "Fahrräder sind vielseitig gestaltbar. Auf die gute Idee kommt es an", sagt er.

Quelle: NGZ
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Korschenbroich: Kunstausstellung zur Tour de France


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.