| 00.00 Uhr

Lokalsport
CHTC bezwingt Meister Mannheim 2:1

Lokalsport: CHTC bezwingt Meister Mannheim 2:1
CHTC-Kapitän Florian Pelzner (li.) kontrolliert hier in der eigenen Hälfte den Ball und lässt sich von den beiden Mannheimern nicht aus der Ruhe bringen. Im Hintergrund beobachtet Linus Butt die Szene. FOTO: Lothar Strücken
Bundesliga. Hockey: In einem spannenden und technisch guten Spiel erzielte Linus Michler in der vorletzten Sekunde das Siegtor Von H.-G. Schoofs

In einem spannenden Hockey-Krimi setzte sich der Crefelder HTC am Samstagnachmittag im Heimspiel gegen den amtierenden Deutschen Feldmeister und aktuellen Tabelendritten mit 2:1 (1:1) durch. Auch wenn dieser Erfolg am Ende durch den Last-Minute-Treffer von Linus Michler in der vorletzten Sekunde etwas glücklich war, blieben die Punkte insgesamt nicht unverdient an der Hüttenallee. Am kommenden Wochenende stehen für die Krefelder gegen RW Köln und Uhlenhorst Mülheim noch zwei weitere schwere Spiele auf dem Programm, ehe dann die Feldsaison unterbrochen wird und es in die Halle geht.

Nach der enttäuschenden Niederlage gegen Aufsteiger Düsseldorf hatte CHTC-Trainer eine Reaktion seiner Mannschaft erwartet. Die erfüllte diese Erwartung vom Anpfiff weg und erspielten sich zunächst ein leichtes Übergewicht. Das spiegelte sich dann auch im Führungstreffer von Max van Laak wider (11.), der kurz vor dem Tor abstaubte. Zuvor hatte CHTC-Keeper Mark Appel bei der ersten kurzen Ecke der Gäste mit einer starken Abwehr einen Rückstand verhindert (8.). Ab der 15. Minute kamen die Gäste dann besser ins Spiel. Weil die Krefelder bei einem Mannheimer Konter zu weit aufgerückt waren, kam Vila frei zum Schuss und erzielte den Ausgleich (27.).

Auch nach der Pause stand die Begegnung technisch und läuferisch auf gutem Niveau. Beide Teams agierten defensiv sehr gut und ließen im eigenen Kreis wenig zu. Lediglich bei kurzen Ecken drohte Gefahr. Dabei war es erneut Appel, der einen Rückstand verhinderte (52.).

Dramatisch verlief dann die Schlussphase. Der CHTC geriert in der 56. Minute in Unterzahl. Bei einem Konter lief Lars Conzendorf alleine auf das Mannheimer Tor zu, scheiterte aber am Keeper. Als alle schon mit dem Unentschieden rechneten, lenkte Michler den Ball nach einer Hereingabe am langen Pfosten über die Linie. "Heute hatten wir mal das Quäntchen Glück, das uns in dieser Saison so häufig fehlte. Meine Mannschaft hat sich sehr gut an unser Konzept gehalten und wenig Fehler gemacht", sagte Trainer Mahn. Es bestätigte sich am Samstag mal wieder, dass der CHTC gegen spielstarke Gegner fast immer eine gute Leistung zeigt. Entsprechend zuversichtlich blickte Mittelfeldspieler Florian Pelzner nach Spielende auf die beiden kommenden Aufgaben: "Wenn wir gegen Köln und Mühlheim von heute anknüpfen, können wir gewinnen."

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: CHTC bezwingt Meister Mannheim 2:1


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.