| 00.00 Uhr

Lokalsport
Real Madrid veranstaltet Mädchencamp

Lokalsport: Real Madrid veranstaltet Mädchencamp
Mit 412 Teilnehmern war das Fußballcamp am Löschenhofweg im Sommer das Größte, das Real Madrid bislang veranstaltet hat. Zum Auftakt stellten sich die Kinder in ihren Trainingsgruppen auf und formten aus Fußbällen den Real-Schriftzug. In 2016 sind nun die Mädchen am Zug. FOTO: Nicolas Schönberger
Krefeld. Fußball: Nach dem überragenden Erfolg des Trainingscamps der Königlichen beim SC Bayer Uerdingen im vergangenen Sommer gibt es im kommenden Jahr eine Fortsetzung rein für Mädchen. Trainiert wird erneut in den Sommerferien. Von Oliver Schaulandt

Als im Sommer diesen Jahres der erfolgreichste Fußballverein der Welt, Real Madrid, zu einem Trainingscamp in Krefeld rief, da gingen die Anmeldezahlen förmlich durch die Decke. 150 Anmeldungen gingen bei den Organisatoren der Real Madrid Clinics Foundation binnen der ersten 24 Stunden ein. Am Ende waren es dann 412 Teilnehmer, die sich auf der riesigen Sportanlage des SC Bayer Uerdingen in der ersten Woche der Sommerferien tummelten - Deutschland-Rekord.

Im kommenden Jahr erfährt das Camp nun an gleicher Stätte eine leicht modifizierte Neuauflage. Erneut sind die Königlichen in der ersten Woche der Sommerferien (11. bis 15. Juli 2016) zu Gast am Löschenhofweg, doch diesmal stehen die Mädchen im Mittelpunkt. An fünf Tagen werden Mädchen zwischen sieben und 14 Jahren dort unter der fachkundigen Anleitung von lizenzierten Fußballtrainern insgesamt 30 Stunden lang nach den Anweisungen Real Madrids trainieren. Anmeldungen sind ab sofort möglich (siehe Kastentext). Das gab die Real Madrid Clinics Foundation gestern bekannt. "Der Bedarf, so ein Camp auch für Mädchen ins Leben zu rufen, war da", sagt der Deutschland-Chef der Real Madrid Clinics Foundation, Stefan Kohfahl. Vor allem über das soziale Netzwerk Facebook seien zahlreiche entsprechende Anfragen gekommen, so dass das Madrider Team um den ehemaligen Uerdinger Ronny Kockel als NRW-Leiter mit dem SC Bayer ein Konzept entwickelt hat, das speziell auf die Belange von Mädchen setzen wird. "Im vergangenen Jahr hatten wir zwei Prozent der Teilnehmer, die Mädchen waren. Ich bin davon überzeugt, dass es mehr gewesen wären, wenn sie nicht mit den Jungs gespielt hätten. Unser Ziel nun ist, dass wir den Mädchen die gleichen bedingungen bieten, wie sie im vergangenen Jahr auch die Jungs hatten", sagte Kohfahl. So sei unter anderem auch angedacht, weibliche Trainerinnen für das Camp als Ausbilder zu gewinnen. Wer allerdings in Frage kommt, wird sich erst in den kommenden Monaten entscheiden.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Real Madrid veranstaltet Mädchencamp


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.