| 00.00 Uhr

Lokalsport
Giants verlieren nach der Halbzeit das Spiel

Leverkusen. Die Pause kommt den Basketballern nach zwei Niederlagen in sechs Tagen nicht ungelegen. Trainer Kuczmann sucht nach Ersatz für Matthias Goddek.

Gestern war frei. Während der Rest der zweiten Basketball-Liga bereits in die dritte Runde ging, bekamen die Bayer Giants ein paar zusätzliche Tage zum Ausruhen. Eigentlich hätten sie auf die Baunach Young Pikes treffen sollen, weil aber gegenüber der Rundsporthalle die Fußballabteilung zeitgleich gegen den FC Augsburg ran musste, wurde das Spiel auf den 21. Oktober verlegt.

Trainer Achim Kuczmann kam das nach zwei Niederlagen in sechs Tagen nicht ungelegen. Nach dem unerwarteten Kaltstart strotzt seine Mannschaft nicht gerade vor Selbstvertrauen, zudem können Michael Kuczmann (Fuß) und Timmy Knipp (Schulter) ihre Blessuren auskurieren: "Die zusätzlichen Tage Pause tun uns sicherlich gut, viele Spieler sind noch nicht bei 100 Prozent. Außerdem gibt es im Moment viele Kleinigkeiten, an denen wir im Training arbeiten müssen", bemerkt der 61-jährige Coach.

Den Start in die dritte ProA-Saison hat sein Team verpatzt. Sowohl gegen Köln, als auch am Freitag in Paderborn gaben die Riesen insgesamt kein schlechtes Bild ab, waren in der jeweils entscheidenden Phase im letzten Viertel aber schlechter als der Gegner und verloren deshalb auch verdient, so Kuczmann. Bei den Ost-Westfalen ließ sich Bayer zudem von der hohen physischen Intensität der Gastgeber beeindrucken, verlor dadurch vorne zu leicht die Bälle (insgesamt 22 Turnover) und kassierte hinten schnelle und einfache Punkte. Bis zur Halbzeit (33:37) blieben die Giants dank der starken Timmy Knipp (22 Punkte) und Götz Twiehoff (12 Punkte, 14 Rebounds) im Spiel. Als der Abstand größer wurde, war die Partie gelaufen. Kuczmann bezeichnete die zweite Pleite der Saison auch in der Höhe als verdient.

Sich beim Rückspiel im Februar nach dem 63:80 noch den direkten Vergleich mit einem potenziellen Konkurrenten um den Klassenerhalt zu sichern, wird nicht unmöglich, aber richtig schwer. Nicht minder schwierig dürfte es werden, einen gleichwertigen Ersatz für den zurückgetretenen Kapitän Matthias Goddek zu finden. Der 29-jährige Shooting Guard hört wegen immer wiederkehrender gesundheitlicher Beschwerden mit dem Basketballspielen auf und hinterlässt als Spieler und Führungsperson im Grunde gleich zwei Lücken.

Die Verantwortlichen sind intensiv auf der Suche nach einem geeigneten Ersatz. Angesichts der finanziellen Rahmenbedingungen sowie der Tatsache, dass die Saison bereits läuft und gute, ungebundene Spieler eine ziemliche Ausnahme sind, wird das doppelt schwer. Die Ideallösung ist laut Trainer noch nicht in Sicht: "Natürlich halten wir alle Augen offen, aber es wird keinen Schnellschuss geben,. Wir werden diese Sache von allen Seiten sorgfältig abklären und dann sehen was für uns sinnvoll ist", betont Kuczmann.

(sl)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Giants verlieren nach der Halbzeit das Spiel


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.