| 00.00 Uhr

Lokalsport
RTHC-Teams überzeugen beim eigenen Turnier

Leverkusen. Die zweite Auflage der "Indoor Challenge" des RTHC Leverkusen hatte es in sich. Das Hockeyturnier lockte nicht nur etliche Bundesliga-Mannschaften nach Leverkusen, sondern auch Hockey-Prominenz. So waren die Olympiasieger Matthias Witthaus (Polo Hamburg) und Jan-Marco Montag (Blau-Weiß Köln) mit von der Partie. Letzterer erlangte Anfang des Jahres als Gegner von Stefan Raab bei "Schlag den Raab" reichlich TV-Präsenz.

Dass Weltmeister und Olympiasieger Montag auch das Hockeyspielen nicht verlernt hat, zeigte er am Wochenende eindrucksvoll. Mit seinen Blau-Weißen unterlag er erst im Finale dem DTV Hannover. Im Halbfinale gab es zuvor ein 6:2 gegen den Leverkusener Gastgeber. Dabei präsentierten sich die Herren des RTHC in guter Frühform. Der Oberligist spielte sich trotz zum Teil dreifachen Klassenunterschieds überraschend ins Halbfinale. In der Vorrunde setzte sich die Mannschaft von Sebastian Folkers gegen den Regionalligisten Bremer HC (3:0) und den Zweitligisten DSD Düsseldorf (3:1) durch. Zudem gab es eine Niederlage gegen den späteren Turniersieger aus Hannover (0:4). Die gute Leistung rundete ein 7:4-Sieg im Spiel um Platz drei gegen Regionalligist Rot-Weiß München ab. Folkers war hochzufrieden: "Wir haben uns prächtig geschlagen und sind deutlich stabiler als im Vorjahr zum gleichen Zeitpunkt. Die Jungs haben ihre Aufgaben gut gelöst und haben auch gegen Zweitligisten gut ausgesehen."

Die Damen des RTHC präsentierten sich ebenfalls in guter Frühform. Die Mannschaft von Trainer Volker Fried kassierte lediglich im Finale gegen den Bundesligisten Eintracht Frankfurt eine 1:4-Niederlage.

Zuvor hatte es in der Vorrunde gegen die Regionalligisten TG Frankenthal (7:1), Polo Hamburg (4:2) und Bremer HC (5:2) sowie im Halbfinale gegen den Bundesligisten Crefelder HTC (4:0) deutliche Erfolge gegeben. Fried fand sein Team absolut wettbewerbsfähig: "Wir haben uns im Turnierverlauf individuell und als Team steigern können. Vor allem auf taktischer Ebene habe ich sehr gute Ansätze gesehen. Wir können mit einem guten Gefühl in die Saison starten."

Bis es soweit ist, dauert es allerdings noch zwei Wochen. Am 28./29. November steht für die Leverkusenerinnen gleich ein Doppel-Wochenende auf dem Bundesliga-Plan. Für die RTHC-Herren geht es dagegen schon am Sonntag in der Oberliga los.

(knü)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: RTHC-Teams überzeugen beim eigenen Turnier


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.