| 00.00 Uhr

Lokalsport
Sitzvolleyballer vor Paralympics-Test

Leverkusen. Nach dem Integrativen Sportfest am vergangenen Freitag steht nun das nächste internationale Turnier aus dem Behindertensport an. Heute beginnt um 17 Uhr der Theodor-Zühlsdorf-Cup in der Herbert-Grünewald-Halle an der Marienburger Straße.

Die Zuschauer dürfen sich auf hochklassigen Sport freuen. Mit den Teams aus dem Iran, China und Deutschland treffen drei der acht Mannschaften von den Paralympics in Rio aufeinander. Bundestrainer Rudi Sonnenbichler hat sich einen Spielmodus ausgedacht, bei dem die Teams jeweils drei Mal aufeinandertreffen. Das Turnier in Leverkusen ist auch die letzte Chance für die Spieler, sich für den Rio-Kader zu empfehlen. Fehlen wird dem deutschen Team Jürgen Schrapp vom TSV Bayer, der in Absprache mit dem Bundestrainer pausiert. Für ihn könnte sein Vereinskollege Stefan Hähnlein in die Startformation rutschen.

Nach dem offiziellen Ende des Zühlsdorf-Cups am Samstag tritt das deutsche Team am Sonntag ab 10 Uhr noch einmal gegen China und den Iran an. Für Sonnenbichler ist dieses Turnier eine wichtige Standortbestimmung: "Mit dem Iran und China sind zwei absolute Weltklasse-Teams am Start. Unsere Jungs brennen schon auf diesen Test und wollen sich dabei natürlich für Rio empfehlen."

Vom TSV Bayer im Kader sind: Stefan Schu, Stefan Hähnlein, Dominik Albrecht, Lukas Schiwy und Mathis Tigler.

(dora)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Sitzvolleyballer vor Paralympics-Test


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.