| 00.00 Uhr

Lokalsport
Werkselfen verpflichten Nationalspielerin Mietzner

Lokalsport: Werkselfen verpflichten Nationalspielerin Mietzner
Franziska Mietzner FOTO: imago
Leverkusen. Handball-Bundesligist TSV Bayer 04 hat sich mit Franziska Mietzner vom HC Leipzig verstärkt. Nach der Verpflichtung von Nationaltorhüterin Katja Kramarczyk im Winter ist den Werkselfen damit der nächste Coup auf dem Transfermarkt gelungen.

"Aufgrund meiner gesundheitlichen Situation hatte ich mich eigentlich dazu entschlossen, meine Karriere zu beenden", sagt die 28-jährige Rückraumspielerin. Ihr letztes Spiel hatte die gebürtige Brandenburgerin vergangenen Oktober bestritten. Nach einem Knorpelschaden im linken Knie drohte ihr zuletzt das sportliche Aus. Wenn sie ihr Trainingspensum aber entsprechend anpasse, sagt Mietzner, sollte es mit der Rückkehr aufs Parkett funktionieren. Seit kurzem wohnt sie im Rheinland. "Franziska hat mich vor allem mit ihrer Offenheit, wie sie mit ihrer Verletzung umgeht, überzeugt", sagt Elfen-Trainerin Renate Wolf. "Ich bin davon überzeugt, dass sie uns auf jeden Fall unterstützen wird."

Die Rechtshänderin begann ihre Karriere beim Frankfurter HC. Dort durchlief die 1,92-Meter große gebürtige Brandenburgerin alle Jugendteams. Bei der U20-WM 2008 in Mazedonien erzielte sie im Finale gegen Dänemark kurz vor dem Schlusspfiff sogar den entscheidenden 23:22-Siegtreffer. Mit dem Thüringer HC wurde sie 2014 und 2015 Deutsche Meisterin. Für die A-Nationalmannschaft hat Mietzner bis dato 70 Länderspiele bestritten (193 Tore).

(sb)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Werkselfen verpflichten Nationalspielerin Mietzner


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.