| 00.00 Uhr

Lokalsport
Borussias A-Junioren denken gerne an Duisburg zurück

Fussball. Trotz der unglücklichen 0:2-Niederlage bei Rot-Weiß Oberhausen haben die Borussen Platz fünf in der A-Junioren-Bundesliga verteidigt, da Konkurrent 1. FC Köln gegen Lokalrivale Viktoria Köln 1:4 verlor. "Wir hatten kein Glück im Abschluss, aber ich muss meiner Mannschaft ein Kompliment machen, weil sie auch in Unterzahl nie aufgegeben hat", sagte VfL-Coach Thomas Flath. Die Niederlage gilt es schnell abzuhaken und sich auf das Heimspiel gegen den MSV Duisburg zu konzentrieren. Gerne denken die Gladbacher an das Hinspiel zurück. Die Meidericher führten bis zu 87. Minute mit 2:0. Nach dem Schlusspfiff gingen aber die Borussen als Sieger (3:2) vom Platz. Von Andre Piel

Nach der 1:2-Niederlage gegen Germania Ratingen 04/19 ist die U 19 des 1. FC Mönchengladbach aus dem Titelrennen in der A-Junioren-Niederrheinliga ausgeschieden. "Für uns heißt es jetzt, sich so gut wie möglich aus der Saison zu verabschieden", sagt FC-Trainer Benni Weeks. "Mit konzentrierten Leistungen möchten wir noch einige Punkte holen." Die erste Chance bietet sich dazu beim SC Velbert. Für die Gastgeber ist die Saison ebenfalls so gut wie gelaufen. Mehr als die Teilnahme an der Qualifikationsrunde für die kommende Saison ist nicht mehr drin. Der FC hat in der Hinrunde durch drei späte Tore mit 3:0 gewonnen.

Bereits drei Spieltage vor Saisonende steht die U 16 der Borussen als Meister der B-Junioren-Niederrheinliga fest. "Dass wir die Meisterschaft bereits drei Spieltage vor Saisonende eingetütet haben, macht uns stolz und spricht für unsere konstanten Leistungen", sagt Trainer Marc Trostel. Auf den Lorbeeren ausruhen wollen sich die Gladbacher aber nicht. Schon gar nicht gegen die SG Unterrath. Die ist Tabellenzweiter und hatte in der Hinrunde die Borussen mit 3:2 bezwungen.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Borussias A-Junioren denken gerne an Duisburg zurück


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.