| 00.00 Uhr

Mönchengladbach
Und noch eine Rundeee... Wochenende!

Mönchengladbach: Und noch eine Rundeee... Wochenende!
Auf der Rheydter Spätkirmes geht's hoch hinaus. FOTO: Detlef Ilgner
Mönchengladbach. Das letzte Mal Sommerfeeling? Oder doch schon herbstliches Regenwetter? Fest steht: Das Wochenende hat einiges zu bieten - von Festen über Kunst bis hin zur Arschbomben-Stadtmeisterschaft. Der Überblick. Von Yannik Bergs

Der Samstag beginnt mit der jährlichen Rheydter Spätkirmes. Ab 13 Uhr können auf der 1,5 Kilometer langen Kirmesmeile wieder über 100 Verkaufsstände besucht werden, die für ein abwechslungsreiches Erlebnis für Jung und Alt garantieren. Neben den typischen Imbiss- und Ausschankgeschäften, laden auch viele Veranstalter die Besucher auf eine Fahrt auf einem der Fahrgeschäfte ein. "Und noch eine Rundeee...". Zum Beispiel auf den "Twister", der mit aufwändiger Bemalung und modernster LED-Technik ins Auge sticht oder auf den "Dschungel-Express", der eine Expedition in den Urwald verspricht. Die Kirmes endet Montag mit dem traditionellen Familientag und entsprechend reduzierten Preisen.

Das zweite Stadtfest des Wochenendes steigt im Stadtteil Eicken. Das Eickener Herbstfest in der Fußgängerzone geht dieses Jahr schon in die zweite Runde. Zwischen Aretzplatz und dem Eickener Markt gibt es am Wochenende, Samstag und Sonntag, ab jeweils 11 Uhr reichlich Programm. An beiden Tagen wird der Gesangswettbewerb ESDS ("Eicken sucht den Superstar") veranstaltet, ein Show-Format das Besuchern aus dem Privatfernsehen bekannt vorkommen dürfte. Außerdem wird ein Kellnerlauf geboten. Das Startgeld von jeweils ein Euro wird an den Kinderschutzbund Mönchengladbach gespendet. An beiden Tagen gibt es Live-Konzerte sowie Kinderschminken und Sackhüpfen.

Am Sonntag, 17. September, gehen gleich zwei spannende Aktionen innerhalb der Europäischen Mobilitätswoche auf der Bismarckstraße ins Rennen. Die Stadt lädt von 14 bis 18 Uhr mit dem Künstler Norbert Krause zur Aktion StraßenFREIraum ein. Heißt, die Straße für sich erobern und den Raum selbst nutzen. Dort wartet auf kleine Besucher unter anderem das Spielmobil des Jugendamtes. Die Initiatoren freuen sich aber auch auf jeden Gast, der die Bismarckstraße für seine eigene Aktion nutzen möchte. Im vergangenen Jahr haben Anwohner zum Beispiel spontan ihre Geburtsfeier auf die autofreie Straße verlegt und die Kinder aus der Nachbarschaft nutzten die Gelegenheit, die ansonsten dicht befahrene Straße nach Lust und Laune zu bemalen, Sackhüpfen zu spielen oder einem Ball hinterherzujagen.

Um 15 Uhr fährt dann die Fahrradsternfahrt vom ADFC in Höhe der Stadtsparkasse ab, um gemeinsam Mönchengladbach mit dem Rad zu erkunden. Über 11 Kilometer führt der Rundkurs auf Hauptverkehrsstraßen durch die Innenstädte von Mönchengladbach und Rheydt. Die Sternfahrt radelt in gemütlichem Tempo und wird von der Polizei begleitet. (Mehr zur Sternfahrt und den Zubringerrouten aus den Stadtteilen und umliegenden Städten unter www.sternfahrt-mg.de.

Auch Kunstinteressierte dürfen sich freuen. Am Samstag, dem Tag der offenen Ateliers, Museen, Galerien und Kunstorte der Stadt, können Interessierte, ab 11 Uhr, im Rahmen des diesjährigen "parc/ours" Werke von über 50 Künstlern an neun verschiedenen Kunstorten bewundern. Es werden außerdem dreistündige Rundgänge durch vier bis fünf Ateliers angeboten. Die Teilnahme ist kostenlos. Ein Highlight des diesjährigen "parc/ours" stellt definitiv die Ausstellung rund ums Thema "Schein&Sein" im Schloss Rheydt dar. Die ausgewählten Arbeiten von 28 Künstlern schaffen eine neue und beeindruckende Perspektive auf dieses, vor allem in Hinsicht auf die "Fake-Debatte", sehr aktuelle Thema. Informationen zu den Öffnungszeiten der einzelnen Ateliers und der Künstler selbst, gibt es unter www.co-mg.de.

Im Rahmen des Five O'Clock Konzerts spielt die Musikerin Chris Schmitt um 17 Uhr in der Konzertmuschel im Volksgarten. Schmitt ist vor allem als Frontfrau der Band "Booster" und als Teil des Akustik Duos "Delta Mouse" mit René Pütz bekannt. Beim Five O'Clock Konzert wird sie als Solokünstlerin auftreten und einige neue Songs aus ihrem ersten eigenen Album präsentieren. "Ich erfülle mir einen Traum damit. Ich liebe diese Lieder und möchte meine Leidenschaft unbedingt mit den Leuten teilen", sagt Chris selbst. Die Setliste reicht von Klassikern wie Rio Reiser oder Herbert Grönemeyer, über aktuelle Songpoeten wie zum Beispiel Philipp Poisel oder Bosse, bis hin zum einzigartigen Reinhard Mey und erzielte bisher große Begeisterung bei ihrem Publikum.

Wenn das Wetter am Wochenende dann doch nasskalt wird, empfiehlt es sich vor allem für Junge aber auch Erwachsene am Samstag, von 12 bis 14 Uhr, an der offiziellen NEW-Arschbomben-Stadtmeisterschaft im Rheydter Stadtbad teilzunehmen. Angetreten wird in verschiedenen Gewichtsklassen, das Ziel ist es vom Einmeterbrett die höchste Wasserfontäne zu produzieren. Die Gewinner dieser Qualifikationsrunde treten am 25. November, in der Finalrunde, ebenfalls in Rheydt, gegen die Gewinner aus Viersen und Tönisvorst an. Dem Sieger der Stadtmeisterschaft winken einige Preise. Eine Voranmeldung für die Qualifikationsrunde ist nicht nötig. Es gelten die normalen Eintrittspreise.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Mönchengladbach: Und noch eine Rundeee... Wochenende!


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.