| 00.00 Uhr

Moers
Kastellplatz wird zum Karibikstrand

Moers: Kastellplatz wird zum Karibikstrand
Der Kastellplatz wird wieder wie im vergangenen Jahr mit Sand zugeschüttet. Das sorgt für Urlaubsflair. Foto: Sparkasse FOTO: Sparkasse
Moers. 160 Tonnen Sand, mehrere Imbisswagen und Limbotänzer verwandeln den Parkplatz in ein Urlaubsparadies. Von Alrik Seidel

Cocktails und kulinarische Köstlichkeiten aus der Karibik finden bald wieder Einzug in die Moerser Innenstadt. "Moers karibisch" -so der Name des exotischen Festes - verspricht entspanntes Strand- und Sommergefühl. Von Donnerstag, 6. Juli, bis Sonntag, 9. Juli, verwandelt sich der Kastellplatz zum zweiten Mal nach der letztjährigen Premiere zur Karibikoase - inklusive eigenem Sandstrand. 160 Tonnen Sand werden dazu bereits am Mittwoch auf der halben Fläche des eigentlichen Parkplatzes abgeladen. Liegestühle, Palmen und Lounge-Musik runden das karibische Flair ab. Auch für Essen und Trinken wird ausreichend gesorgt sein.

Diverse Imbisswagen bereiten heimische, aber vor allem auch internationale Küche. "In diesem Jahr legen wir mehr Fokus auf die karibischen Speisen", verspricht Chris Habernoll von der Event-Agentur "Just Festivals". Ausreichend gestärkt lockt dann ein buntes Unterhaltungsprogramm mit Live-Musik, Beachvolleyball oder, passend zur Karibik, Limbo-Tanzen. Los geht es am Donnerstag, 6. Juli, ab 16 Uhr. Nach entspanntem Start heizt den Gästen um 18 Uhr das Trio LaCubana ein. Am Freitag lädt die Sparkasse Moers ab 15 Uhr zur Schatzsuche, bei der vor allem die kleinen Besucher auf ihre Kosten kommen. Erwachsene Gäste dürfen bei der karibischen Rumprobe gute Tropfen verköstigen und sich schon mal für den Abend in Stimmung bringen, wenn "Latino Total" Musik macht.

Am Samstag wird sich bei der Schatzsuche zeigen, wer den Schatz von Captain Jack am schnellsten findet. Danach nimmt der Deutsch-Jamaikaner "Roughhouse" Besucher mit auf eine musikalische Entdeckungsreise. Der Sonntag lockt vor allem Familien und Sportbegeisterte. Bei den zweiten Beach Open kann jeder vom Profi- bis zum Hobbyspieler zeigen, was er oder sie beim Volleyball leisten kann. Unter allen Zweierteams wird die Trophäe nach offiziellen Regeln ausgespielt (Anmeldungen per Mail an: beachvolleyball@bmw-fett-wirtz.de).

Stadtmarketing-Geschäftsführer Michael Birr freut sich auf eine gelungene Nachfolge: ",Moers karibisch' bietet eine tolle Qualität mit einem tollen Publikum. Einen herzlichen Dank an alle Partner und Sponsoren!" Also, Füße hoch und die Seele baumeln lassen bei "Moers karibisch". Auch ganz ohne Hawaiihemd.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Moers: Kastellplatz wird zum Karibikstrand


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.