| 00.00 Uhr

Niederberg
Lehrwerkstatt ist nun gut gesichert

Niederberg: Lehrwerkstatt ist nun gut gesichert
Der Schlüssel hat nur noch Symbolcharakter. Die neue Schließanlage funktioniert per Computer. FOTO: Achim Blazy
Niederberg. Ein mechatronisches Schließsystem aus dem Hause CES schützt die Räume der Gemeinschaftslehrwerkstatt. Von Stefan Mülders

Die Gemeinschaftlehrwerkstatt (GLW) in Velbert ist einer der wichtigsten Ausbildungspartner für das produzierende Gewerbe in der gesamten Region. Als solcher verfügt sie über einen modernen, millionenschweren Maschinenpark. Dieser ist jetzt mit einem neuen mechatronischen Schließsystem gesichert, das die alte, über 50 Jahre alte Anlage ablöst.

Den symbolischen Schlüssel - auch wenn ein solcher für die modernen Systeme gar nicht mehr benötigt wird - übergab Richard Rackl, Geschäftsführer der CES-Gruppe als Hersteller des Systems, an Dr. Ulrich Irle, den Vorsitzenden des Vereins GLW, und dessen Geschäftsführer Volker Knipping. Die neue Schließanlage für rund 100 Türen im GLW-Gebäude erfüllt höchste Sicherheitsstandards, was der Hauptgrund für den Ersatz der alten mechanischen Schlösser war, die damals ebenfalls aus dem Hause CES stammten.

"Im Laufe der Jahre wurden zwar immer wieder Teile der Anlage erneuert, aber sie entsprach einfach nicht mehr den notwendigen Sicherheitsstandards für ein derartiges Gebäude und die darin enthaltenen Werte", sagt Rackl. "Geht bei einer solchen Anlage ein Generalschlüssel verloren, müssen sie sie komplett austauschen. Moderne Schließsysteme wie das jetzt hier installierte benötigen im Idealfall einen Mausklick, um den betroffenen Transponder zu sperren und die Sicherheit damit wieder vollständig zu gewährleisten." Die fünfstellige Summe für den Einbau der neuen Anlage hat die CES-Gruppe zum Teil als Sachspende beigesteuert.

"Wir sind sehr froh, auf diese Weise die Arbeit der GLW noch stärker würdigen zu können", sagt Rackl, der die qualitativ hochwertige Ausbildung in Velbert sehr schätzt. "Wenn die Azubis nach dem ersten Lehrjahr zu uns in den Betrieb kommen, haben sie bereits eine sehr gute Grundausbildung genossen und können sofort in unsere Arbeitsabläufe integriert werden", lobt er. Einen sehr hohen und nah an den Bedürfnissen der Unternehmen ausgerichteten Bildungsstandard zu gewährleisten ist Ulrich Irle sehr wichtig. "Die Unternehmen, für die der gut ausgebildete Fachkräftenachwuchs der Schlüssel zum Erfolg ist, sind Kunden und Vereinsmitglieder zugleich. Da sind wir sehr nah an ihren Wünschen und Vorstellungen dran und immer bemüht, diese in die Ausbildung einfließen zu lassen." Dass die GLW europa- und möglicherweise sogar weltweit die einzige überbetriebliche Ausbildungsinstitution für die Federproduktion ist, hat sich vor Jahren aus einem solchen Wunsch angeschlossener Betriebe entwickelt.

Ein weiteres Qualitätsprädikat ist die Ausbildung von CNC-Technikern, die in enger Zusammenarbeit mit Siemens und Heidenhain angeboten und weiter entwickelt wird.

Die CES-Gruppe ist einer der bedeutendsten Hersteller von Schließsystemen. Türen des "Burj Khalifa" in Dubai, des Reichstags und seiner Verwaltungsgebäude in Berlin und demnächst die Elbphilharmonie in Hamburg sind mit Produkten des Unternehmens gesichert.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Niederberg: Lehrwerkstatt ist nun gut gesichert


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.