| 00.00 Uhr

Lokalsport
Mies rast in Australien zur Tabellenführung

Heiligenhaus. Der Titelkampf in der Australischen GT-Meisterschaft hat sich beim fünften von sechs Events weiter zugespitzt. Als Tabellenzweiter angereist, nahm Christopher Mies aus Heiligenhaus das erste von zwei Rennen auf dem 3,15 Kilometer langen Sandown Raceway von Startposition fünf in Angriff. Zusammen mit Ryan Millier verbesserte er sich im Audi R8 LMS ultra des Teams Jamec PEM Racing um einen Rang und überquerte die Ziellinie auf Platz vier. Durch eine nachträglich ausgesprochene Strafe für einen besser platzierten Konkurrenten rutschte das Duo auf Rang drei nach vorn. Mies übernahm mit diesem Resultat die Tabellenführung von seinem Audi-Markenkollegen Nathan Antunes. "Ein dritter Platz ist schon optimal", sagte Mies. "Die Ferrari sind hier auf den langen Geraden einfach unschlagbar."

Es sollte anders kommen. Um den Nachteil gegenüber der Konkurrenz wettzumachen, bauten die Mechaniker des Teams den Audi kurzerhand über Nacht um. Mit Erfolg. Mies/Millier strahlten im zweiten Rennen nach 49 Runden als Sieger vom Podest. Für Mies war es bereits der dritte Saisonerfolg in diesem Jahr in Australien. "Der große Dank geht an mein Team, das wirklich wahnsinnige Arbeit geleistet hat", sagte der Heiligenhauser. "Auf dieser Strecke haben wir keinen Sieg erwartet - daher ist er umso schöner."

Im November greift Mies beim Saisonfinale der Australischen GT-Meisterschaft auf dem Highlands Motorsport Park in Neuseeland als Tabellenführer nach dem Titel.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Mies rast in Australien zur Tabellenführung


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.