| 00.00 Uhr

Lokalsport
Deutscher Meister kämpft in der Schweiz um Euro-Krone

Kaarst. Die Junioren der Crash Eagles Kaarst reisen zum Europapokal der U19-Mannschaften in die Schweiz.

Die Nachwuchs-Abteilung des Skaterhockey-Bundesligisten Crash Eagles Kaarst, die in der vergangenen Saison alle möglichen Meistertitel in Deutschland abgeräumt hatte, ist bereit für neue Großtaten. Den Anfang machen die Junioren (U19), die ab heute Abend als Gast des SHC Rossemaison in der Schweiz um den Europapokal spielen.

Zehn Teams bewerben sich um den Titel in dieser Altersklasse. Im ersten Match der Gruppe A bekommen es die Adler morgen Früh (8 Uhr) mit Rossemaison zu tun. Die Hausherren zählen wie ihre Landsleute vom SHC Buix (10.45 Uhr), JB Wiggertal United und vom SHC Rolling Aventicum (beide Gruppe B) zu den Favoriten. Auch die restlichen Teams der Vorrunden-Gruppe A sind erlesen: Die Copenhagen All Stars, denen die Eagles am Samstag ab 13.25 Uhr gegenüberstehen, können traditionell auf die herausragenden Talente der dänischen Hauptstadt bauen, die HC Köln-West Rheinos (16.10 Uhr) reisen als Deutsche Vizemeister an. Komplettiert wird das erstklassige Hauptfeld von den Bissendorfer Panthern aus Deutschland und den Crusader Kings, die Großbritannien vertreten.

Als amtierender Deutscher Meister sollten die Kaarster bei der Titelvergabe ein gehöriges Wörtchen mitzureden haben. Allerdings sieht Trainer Marcus Drücker seine Jungs nicht in der Favoritenrolle, "denn uns stehen einige Akteure nicht zur Verfügung." Um die Reihen aufzufüllen, hat er darum einige Spieler aus dem Jugendteam eingebaut.

(sit)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Deutscher Meister kämpft in der Schweiz um Euro-Krone


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.