| 00.00 Uhr

Lokalsport
Ringen: Erste Saisonniederlage für den KSK

Neuss. Der Stilartwechsel zum Beginn der Rückrunde ist den Ringern des KSK Konkordia Neuss ganz offensichtlich nicht gut bekommen. Beim AC Köln-Mülheim setzte es für den Tabellenführer der Oberliga die erste Niederlage in dieser Saison. Nach dem 16:18 stellte Vorstandsmitglied Dieter Wuttke fest: "Das war für das überwiegend junge Neusser Team ein Vorgeschmack auf die Rückrunde, in der wir aufgrund des Wechsels in den Gewichtsklassen nicht mehr so stark aufgestellt sind wie noch in der Hinrunde. Gegen das personell verstärkte Schlusslicht punkteten für Neuss lediglich Mimoun Touba (Klasse bis 61 Kilogramm: 4:0 über Marc Treffer), Peter Mass (75 kg: Schultersieg gegen Mazyar Shirmohammadi), Lom-Ali Eskijev (75 kg: Schultersieg gegen René Brück) und Grigorii Stepanov (98 kg: ohne Gegner).

Dass es für den Spitzenreiter nicht zum Sieg reichte, lag allerdings auch am Ex-Mülheimer Nikolai van Berkum, der sich als Favorit in der Gewichtsklasse bis 66 Kilogramm von Denis Hergert schon nach neun Sekunden aufs Kreuz packen ließ. Als die Kölner mit dem 6:3-Sieg von Kemal Arslan (80 kg) über den Neusser Orhan Ceyhan zwei weitere Punkte zum 18:8 aufs Konto brachten, war die Partie gelaufen.

Immerhin gelang der Zweitvertretung des KSK, Tabellenführer der Bezirksliga West, in der Besetzung Maik Shukalo, Waldemar Tagner, Mehmet Ece, Daniel Hofsetz, Hakan Bekir Bozkurt, Leon Tagner, Sergej Surawikin, Eugin Bacharew, Julian Aumann, Eugen Bacharev und Florian Luck ein 36:20-Sieg über Köln.

(sit)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Ringen: Erste Saisonniederlage für den KSK


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.