| 00.00 Uhr

Lokalsport
Ringen: KSK Konkordia beim Mülheim-Pokal erfolgreich

Mülheim. Für die Ringer des KSK Konkordia Neuss hat sich die Reise zum Mülheim-Pokal am vergangenen Wochenende gelohnt. Gleich elf Turniersiege feierte der Nachwuchs des ehemaligen Bundesligisten an der Ruhr.

Obwohl im griechisch-römischen und nicht im Freistil gekämpft wurde, zeigten die Neusser eine starke Vorstellung. In der A/B-Junioren-Konkurrenz holte der KSK die meisten Erfolge: Arslanbek Salimov sicherte sich den ersten Platz in der Gewichtsklasse bis 38 Kilogramm. Iwan Tagner und Aaron Bellscheid (42 kg) belegten die Ränge eins und zwei. Gleiches gelang Khizar Idigov und Ibrahim Deziev (beide 46 kg) sowie Deni Nakaev und Mairbek Salmiov (beide 50 kg). In der Konkurrenz bis 54 Kilogramm kämpfte sich Emi Aliev auf Platz eins, Maxim Aumann wurde Dritte. Samuel Bellscheidt (1. Platz), Christian Kifel (3.) und Adam Bachor (4.) waren in der Klasse bis 58 Kilogramm erfolgreich. Alex Kromm (63 kg) wurde Fünfter, Julian Lejkin (69 kg) und Robert Sahakyan (100 kg) sicherten der KSK zwei weitere Titel.

Bei den C-Junioren belegte Wladi Shapoval (29 kg) Platz eins, Timo Schaffrmna (34 kg) Rang zwei, Jonas Albaov den dritten und Hamid Aliev den achten Rang (beide 38 kg). Anton Friesen holte Bronze (42 kg). Bei den D-Jugendlichen wurde Andrej Plakhotnyk Erster und in der E-Jugend landeten Ivan Seibel (24 kg) und Nikita Schwindt (28 kg)auf dem ersten Platz und dritten Platz. Die nächste Herausforderung ist der Römercup in Ladenburg.

(fes)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Ringen: KSK Konkordia beim Mülheim-Pokal erfolgreich


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.