| 00.00 Uhr

Lokalsport
Rosellen ist für den Pfingstcup gerüstet

Rosellen. Auf der Pressekonferenz spielte Sportdezernent Matthias Welpmann die Losfee für die Turniere der U15, U17 und U19. Von Felix Strerath

Das Rosellener Jugendfußball-Turnier an Pfingsten geht in diesem Jahr in die achte Runde. Schon wieder konnte das Organisationsteam um Sven Solka die Teilnehmeranzahl erhöhen.

Begonnen hat das Turnier mit nur acht Teams. In diesem Jahr sind es mittlerweile 128 bestätigte Zusagen. Maximal gibt der Spielplan 135 Teilnehmer her. Recherchen des SV Rosellen haben ergeben, dass es das Fußballturnier mit der größten Teilnehmerzahl in Deutschland ist. In jedem Jahr gewinnt der SVR neue Vereine für seinen Cup. Die weiteste Anreise haben aktuell die Teams des TuS Steyerberg aus Niedersachsen, aber auch viele Mannschaften aus dem Ruhrgebiet sind zu Gast. "Wir haben nicht nur Kreisvereine. Das liegt ungefähr bei der Hälfte. So sehen die Jungs nicht immer nur die gleichen Gesichter", sagt Solka. Neben einem Kern von zehn Organisatoren sind an dem Wochenende über 60 bis 70 Helfer im Einsatz. So übernimmt die Damenmannschaft zum Beispiel den Crêpes-Stand und die Senioren leiten den Bierpavillon. "Man weiß, wofür man das getan hat, wenn man oben bei uns auf dem Hügel steht, auf die Spielfelder guckt und den Kindern beim Kicken zusieht", stellt Jugendleiter und Geschäftsführer Norbert Schriddels euphorisch fest.

Natürlich nimmt der Verein durch die riesige Veranstaltung auf der heimischen Anlage auch etwas ein. Solka versichert aber: "Wir reinvestieren das Geld direkt wieder in die Infrastruktur. Wir kaufen den Kindern neue Trainingsanzüge oder schicken unsere Trainer auf Lehrgänge." Für den Vorsitzenden des Gesamtvereins, Volker Bäumken, ist das Turnier eine tolle Sache: "Das trägt den Namen der Stadt Neuss ins ganze Land." Sportdezernent Matthias Welpmann, der als Vertretung für Bürgermeister Reiner Breuer der Pressekonferenz beiwohnte, war begeistert von der viertägigen Veranstaltung: "Das ist ein beeindruckendes Ereignis. Es ist wichtig, dass Kinder Spaß an Bewegung im sozialen Rahmen haben."

Welpmann fungierte in Rosellen nicht nur als Vertreter der Stadt, sondern auch als Losfee. Für die A-Jugendlichen des SVR, die erst am Pfingstmontag randürfen, zog er im TSV Meerbusch und im SC Velbert ganze schwere Gegner. Bei den B- und C-Junioren gibt es mehrere Teams des SV Rosellen. Sie bilden jeweils den Gruppenkopf. Die B-Jugend eröffnet das Turnier am Freitagabend. Die Gruppenauslosung für die restlichen Altersklassen findet erst in den kommenden Wochen statt.

Quelle: NGZ
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Rosellen ist für den Pfingstcup gerüstet


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.