| 00.00 Uhr

Lokalsport
Silke Röhr fährt auf Platz zwei

Büttgen. Büttgener Speedskater sind für die Halbmarathon-DM in Leipzig gerüstet.

Die Speedskater des VfR Büttgen zeigen sich weiter gut in Form. Als drittes Vorbereitungsrennen für die Deutsche Meisterschaft über die Halbmarathon-Distanz in Leipzig starteten die Mehrzahl der Büttgener in Bonn, einige wenige traten die längere Anreise zum stärker besetzten Rennen in Hannover an.

Etwas ungewöhnlich ist der Halbmarathon in Bonn. Hier starten Damen und Herren aus einem gemischten Startblock. Schon früh konnte sich eine siebenköpfige Spitzengruppe, bestehend aus der späteren Siegerin Claudia-Maria Henneken (SSC Köln/37:25 Minuten) und sechs Herren absetzen. In dieser Gruppe war auch der Büttgener Nikolai Bakschies vertreten, der am Ende in 37:25 Minuten Platz fünf belegte. Von den Damen waren Silke Röhr in der ersten und Laura Sopalla in der zweiten Verfolgergruppe vertreten. Röhr schaffte es in 40:24 Minuten mit Platz zwei aufs Damen-Podest, Sopalla verfehlte dieses in 43:31 Minuten nur knapp und belegte Platz vier.

Noch etwas schneller wurde es beim im Rahmen der "Nordcups" ausgetragenen Halbmarathon in Hannover. Hier gingen Silke Zimmermann und Andreas Lichtenstein an den Start. Lichtenstein konnte sich wie im Vorjahr von Anfang an in einer zwölfköpfigen Spitzengruppe festsetzen, von der sich erst drei Kilometer vor Schluss der spätere Sieger Markus Pape (LC Solbad Ravensberg/35:43 Minuten) und der Pole Wojciech Baran (Mapei-Media Creation Roller) absetzen konnten. Im Sprint um Platz drei landete er knapp geschlagen in 36:05 Minuten auf Gesamtplatz sechs und gewann im dritten Saison-Rennen zum dritten Mal die Altersklasse 50.

Bei den Damen setzte sich früh ein Duo vom Gettorfer TV ab. Simone Kohls sicherte sich in 42:14 Minuten den Sieg vor Katharina Hinz. Im Verfolgertrio war Silke Zimmermann vertreten und belegte in 43:48 Minuten den vierten Platz, gewann dabei aber souverän ihre Altersklasse (AK40). Nächste Station ist nun die Deutsche Meisterschaft im Halbmarathon am 24. April in Leipzig. Neben Röhr, Zimmermann und Lichtenstein sind hier noch Angela Heinisch (Junioren) und Britta Becker (AK45) gemeldet.

(hane)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Silke Röhr fährt auf Platz zwei


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.