| 00.00 Uhr

Lokalsport
Tischtennis: Beumers ärgert sich über Einstellung der DJK

Rhein-Kreis. Die DJK Holzbüttgen ist dem Abstieg aus der Tischtennis-Oberliga ein Stück näher gekommen. Bei Borussia Dortmund II verpassten die Kaarster die Chance, gegen ein ersatzgeschwächtes Team zu punkten. Am Ende verloren sie nach einer 2:1-Doppelführung deutlich mit 3:9.

Kapitän Joachim Beumers fand nach der Niederlage klare Worte: "Leider haben wir es als Mannschaft nicht verstanden, worum es geht. Es fehlte die notwendige Einstellung. Wir hätten aus der Situation mehr machen und einen Punkt mitnehmen müssen." Beim Tabellendritten fehlte die Nummer drei, Vu Tran Le, an Nummer sechs hatten die Dortmunder in Christian Traxel einen Bezirksliga-Spieler aufgestellt.

Zu Beginn sah es noch so aus, als sollte die DJK daraus Kapital schlagen. Yang Li/Jan Medina setzten sich in fünf Sätzen gegen Steffen Potthof/Kirill Fadeev durch und auch Joachim Beumers/Stefan Vollmert behielten in fünf Sätzen gegen Dennis Dähne/Christian Traxel die Oberhand. Als sich dann auch noch Dortmunds Nummer zwei, Steffen Potthof, beim Tritt auf eine Bande verletzte, sah es fast nach zwei weiteren kampflosen Zählern aus. Aber Potthoff biss sich durch und gewann sogar seine Partie gegen Yang Li in fünf Sätzen. Danach kippte die Partie. Jan Medina verlor gegen Qi Wencheng und auch Joachim Beumers (gegen Fadeev) und der angeschlagene Nicolas Kasper (1:3 gegen Kagan Kizilates) gingen leer aus. Ersatzmann Henrik Cobbers hatte den Sieg gegen Dennis Dähne mehrfach auf dem Schläger, brachte die Sätze aber nicht nach Hause. Lediglich Stefan Vollmert konnte gegen Ersatzmann Traxel einen deutlichen Sieg einfahren.

Auch die TG Neuss musste eine weitere Niederlage hinnehmen. Gestern Nachmittag unterlagen die Qurinusstädter beim Tabellenzweiten TTC Altena mit 4:9. Dabei fehlten den Neussern erneut drei Spieler der ersten Sechs. Im unteren Paarkreuz halfen Heinrich Walter aus der Landesliga und sein Vater Suitbert aus der 2. Kreisklasse aus. Konkurrenzfähig war die TG nur im Spitzenpaarkreuz. Dort zeigte Michael Servaty mit zwei Siegen gegen Krisztian Katus und Ara Karakulak und einem Doppelerfolg an der Seite von Sebastian Schwarz eine starke Leistung. Im Einzel holte Schwarz einen Sieg gegen Karakulak. Gegen Spitzenspieler Katus musste er sich erst im Entscheidungssatz 12:14 geschlagen geben.

(-rust)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Tischtennis: Beumers ärgert sich über Einstellung der DJK


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.