| 00.00 Uhr

Rheinberg
Ein gastfreundliches Gymnasium

Rheinberg: Ein gastfreundliches Gymnasium
Am Amplonius-Gymnasium ist die Welt zu Gast: Ausstauschschüler fühlen sich wohl. FOTO: Schule
Rheinberg. Das mit der Plakette als Partnerschule des PAD-Austauschprogramms ausgezeichnete Amplonius-Gymnasium war zu Beginn des Schuljahres wieder Gastgeber für Austauschschüler aus aller Welt. Schüler aus Malaysia, Burkina Faso, der Türkei, Tschechien und Thailand konnten in Familien untergebracht werden.

Neben dem Leben in den Gastfamilien besuchten die Schüler den Unterricht im Amplonius-Gymnasium, wo für sie morgens Deutsch auf dem Stundenplan stand. Den weiteren Vormittag verbrachte die bunt zusammengewürfelte "PAD Gruppe 35" im Unterricht mit den deutschen Gastgeschwistern und den Nachmittag in ihren Gastfamilien. Ausflüge wie nach Düsseldorf bleiben sicher in guter Erinnerung.

Höhepunkt war der Internationale Abend. Im Forum der Schule stellten die Besucher ihre Länder vor. Von Folklore bis zur Kulinarik gab es eindrucksvolle Einblick in fremde Kulturen und Bräuche. Der Abend bedeutete aber auch Abschied.

Am nächsten Tag verließen die PAD-Schüler Rheinberg und machten sich auf den Weg nach München, wo sie mit weiteren PAD-Gruppen ein paar Tage verbrachten, bevor es dann wieder in die Heimat ging. Dank des Engagements über viele Lehrergenerationen hinweg ist das Amplonius-Gymnasium zuverlässiger Partner des PAD-Programms. "Dass wir als ausgewählte Schule an dem Programm teilnehmen können, ist eine Auszeichnung und Bereicherung für das Schulleben", so die Meinung der gastgebenden Schüler, Eltern und der Koordinatorin des PAD-Programms am Amplonius, Sigrid Schmitz.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Rheinberg: Ein gastfreundliches Gymnasium


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.