| 00.00 Uhr

Rheinberg
Klangmassage bis moderne Schwertkunst

Rheinberg: Klangmassage bis moderne Schwertkunst
Fitness für Geist und Körper ist ein Trend der Zeit: Moderne Schwertkunst ist daher ein folgerichtiger Inhalt im VHS-Programm, das gestern vorgestellt wurde. Von sofort an kann gebucht werden. FOTO: Archiv
Rheinberg. Die Volkshochschule (VHS) hat gestern ihr Programm für das Wintersemester 2015/16 vorgestellt. Der Trend: Mehr Wellness und Gesundheit, deutlich weniger Computer. Aktuelle gesellschaftspolitische Themen werden behandelt. Von Erwin Kohl

Ganz gleich, ob man durch die Begegnung mit tibetanischen Klangschalen Körper und Seele in Einklang bringen möchte, die nächste Mütze mal selber häkeln will oder immer schon davon geträumt hat, Verdis Aida an der deutschen Oper am Rhein zu genießen: Im neuen Programm der Volkshochschule Alpen, Rheinberg, Sonsbeck und Xanten, das gestern vorgestellt wurde, ist für jeden etwas dabei. Am 7. September startet das neue Semester, drei Tage zuvor findet im Forum des Rheinberger Amplonius-Gymnasiums die feierliche Eröffnung statt. Begleitet vom Pianisten Vitali Zhalnerovich präsentiert Isabelle Kusari zum 100. Geburtstag von Edith Piaf "Die schönsten Melodien aus Frankreich".

Mit insgesamt 9700 Unterrichtsstunden, verteilt auf 552 Veranstaltungen und geleitet von 220 Dozenten, liegt das Programm in etwa auf dem Vorjahresniveau. Weil dies auch qualitativ der Fall sein dürfte, liegen bereits vor dem Start ins neue Semester über 1300 Anmeldungen auf dem Tisch. Neu ist hingegen die Gestaltung des 140 Seiten starken Programmkatalogs für das Studienjahr 2015/16, der ab sofort in den Rathäusern und der Volkshochschule bereitliegt.

"Wir haben zum ersten Mal Fotos integriert, etwa zwei bis drei pro Fachbereich. Dazu ist die Schrift jetzt größer und dadurch besser lesbar, was allerdings dazu geführt hat, dass wir 20 Seiten mehr benötigen", erklärt Dr. Jens Korfkamp, Leiter der Bildungseinrichtung für Erwachsene. Was die Altersstruktur betrifft, machen in den VHS-Kursen nach wie vor die 35- bis 55-jährigen Studiengänger den Löwenanteil aus, gefolgt von den Senioren.

Immer am Puls der Zeit sein ist für die Programmgestalter der Volkshochschule eminent wichtig. Deshalb hat sich im Laufe der letzten Jahre eine deutliche Verschiebung der inhaltlichen Schwerpunkte ergeben. "Vor zehn bis 20 Jahren waren Computerkurse stark nachgefragt. Heute kennt sich beinahe jeder damit aus, entsprechend geschrumpft ist daher unser Angebot im EDV-Bereich", berichtet Nicole Bobek. Auch was die Lebensführung betrifft, hat die Fachbereichsleiterin eine Veränderung festgestellt. "Die Frau von heute macht Yoga und lebt vegan." Was Dauer und Inhalt eines Kurses betrifft, ist ebenfalls ein Trend absehbar. "15 Abende für einen Kurs will niemand mehr. Die Kurse müssen kurz und inhaltsreich sein. Die Menschen haben oft einen klar definierten Wissensbereich, für den sie sich interessieren", so Korfkamp.

Einen stetig steigenden Zuwachs vermelden die Bereiche Gesundheit und Entspannung. Nach dem Motto "Gesundheit ist mehr als die Abwesenheit von Krankheit" widmen sich viele Kurse der körperlichen und geistigen Fitness. Dass "Musizieren mit der Altflöte" dem Bereich Gesundheit zugeordnet wurde, hat beispielsweise mit der Fitness des Geistes zu tun. "Wir möchten älteren Menschen den Zugang oder Wiedereinstieg in die Musik näher bringen. Selbst im hohen Alter bilden sich im Gehirn noch neue Synapsen", erläutert Korfkamp.

Für den Leiter der Volkshochschule steht außer Frage, dass neben der Musik auch die Zubereitung typischer Speisen aus der Karibik oder die Verkostung von Single Malt Whiskey ihre Berechtigung im VHS-Programm haben: "Man kann auch sinnlich lernen, und Lernen kann auch über die Zunge gehen."

Was den Fachbereich "Politik und Gesellschaft" angeht, wird die Zielsetzung der VHS, als Weiterbildungseinrichtung aktuelle Themen aufzugreifen, besonders deutlich. Salafismus in Deutschland, alter Rechtsextremismus im neuen Gewand oder die Besichtigung der Merkez-Moschee in Duisburg Marxloh erfüllen das selbst gestellte Anforderungsprofil.

Kurse und Angebote können ab sofort gebucht werden. Das Formular findet sich im Programmkatalog. www.vhs-rheinberg.de

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Rheinberg: Klangmassage bis moderne Schwertkunst


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.