| 00.00 Uhr

Sportlerwahl
Inga Hundeborn: Die Athletin hängt die Männer ab

Ihr laufen die Männer hinterher. Oft sogar in Scharen. Das könnte optische Gründe haben, hätte aber bei der Auszeichnung zur Sportlerin der Saison wohl nichts verloren. Vielmehr sind es sportliche Gründe. Wie zuletzt beim Klingenlauf. Den hat sie nicht nur zum vierten Mal in Folge in der Frauen-Konkurrenz gewonnen, sondern dieses Mal auch vor allen männlichen Startern. Mit neuem Streckenrekord bei den Frauen.

Die 10.000 Meter liegen ihr. Im Mai wurde die 19-Jährige Deutsche Vizemeisterin der Altersklasse U 23 auf dieser Distanz. (...) In Bad Liebenzell wurde sie Deutsche Meisterin der U 23 im Halbmarathon. (...)

Die Medizinstudentin hatte sich für ein absolutes Highlight qualifiziert: Die Deutschen Leichtathletik-Meisterschaften der Frauen in Kassel. Über die 5000 Meter ging sie an den Start - live zu sehen in der ARD. Ihre grellbunten Kniestrümpfe waren ein Hingucker. Sportlich stand sie dem in nichts nach: Sie holte Rang zwölf.

Der zwölft-schnellsten Frau Deutschlands hinterherzulaufen, ist sicher keine Schande. Das haben viele Männer gelernt von der Sportlerin der Saison: Inga Hundeborn

(ame)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Sportlerwahl: Inga Hundeborn: Die Athletin hängt die Männer ab


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.