| 00.00 Uhr

Fußball
Erstliga-Absteiger zum Start in Venlo

Zum Saisonauftakt in der Jupiler League kommt es direkt zum Aufeinandertreffen zweier Favoriten im Kampf um den Aufstieg in die Ehrendivision. VVV Venlo erwartet heute Abend im Seacon Stadion - De Koel im SC Cambuur Leeuwarden einen von zwei Absteigern aus der niederländischen ersten Liga.

Und die Gäste aus der Provinz Friesland wollen umgehend in die Ehrendivision zurück. Nach dreijähriger Erstliga-Zugehörigkeit ist Cambuur als abgeschlagener Tabellenletzter chancenlos gewesen; lediglich drei Siege gelangen in 34 Spielen. Den überwiegenden Teil der Stammkräfte der vergangenen Saison konnten von einem Verbleib in Leeuwarden überzeugt werden. Wichtigster Neuzugang dürfte Michiel Hemmen (29) sein. Der Mittelstürmer, der von Excelsior Rotterdam kommt, hat in 125 Spielen in der Jupiler League 53 Treffer erzielt. Die Position des Trainers übernahm Rob Maas, der für Arminia Bielefeld und Hertha BSC insgesamt 90-mal in der Bundesliga spielte. Zuvor war der 46-jährige Trainer bei Vitesse Arnheim. Zuletzt trafen beide Teams in der zweiten Runde der Play-off-Spiele 2012 aufeinander. Damals setzte sich VVV dank eines 4:3 im Heimspiel gegen den SC Cambuur durch und schaffte dann auch den Klassenverbleib. "Wir freuen uns, dass es endlich losgeht", sagt VVV-Trainer Maurice Steijn. "Natürlich wollen wir mit einem Sieg in die Saison starten."

(api)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Fußball: Erstliga-Absteiger zum Start in Venlo


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.