| 00.00 Uhr

Lokalsport
Zwei Heimspiele zum Saisonstart

Lokalsport: Zwei Heimspiele zum Saisonstart
"Kiki" Dietze wird beim TuS 08 im unteren Paarkreuz spielen. FOTO: Fischer
Rheinberg/Xanten. Tischtennis: Oberliga-Aufsteiger TuS 08 muss über sich hinauswachsen.

Einen schweren Stand werden die Herren der TuS 08 Rheinberg nach der Sommerpause in der Oberliga West haben. Das ist den Tischtennis-Spielern des Aufsteigers sieben Wochen vor dem Saisonstart klar. Lange hatte der Verein überlegt, ob die Mannschaft nach dem Meisterjahr in der NRW-Liga den Schritt wagen soll. Das Präsidium gab schließlich Grünes Licht.

Viel Geld für Neuverpflichtungen haben die Rheinberger nicht in die Hand nehmen können. So verstärkt lediglich Rene Ten Hoeve (TTC Waldniel) das obere Paarkreuz hinter Spitzenspieler Nikolai Solakov. Im mittleren Paarkreuz werden Damian Ciuberk sowie Ermin Besic und im unteren Paarkreuz Hans-Christian "Kiki" Dietze sowie Jens Menden an der Platte stehen. Anhand der Spielstärke gehört der TuS 08 zu den schwächeren der elf Teams. Nur der TTC Hagen weist niedrigere TTR-Punkte auf. "Das Niveau ist sehr hoch. Wir wissen, dass jeder über sich hinauswachsen muss. Wenn wir drin bleiben, wäre das sensationell", machte Kapitän Ermin Besic die schwierige Ausgangslage deutlich. Besonders wichtig sei es, die Konzentration und Motivation hochzuhalten. Zusammen vorbereiten kann sich das Sextett erst ab der vierten Woche der Sommerferien. Dann dürfen die Tischtennis-Akteure mit einer Sondergenehmigung in die derzeit geschlossene Halle. Die ersten beiden Spieltage (3. und 24. September) finden vor heimischer Kulisse gegen den 1. FC Köln II und TTC Champions Düsseldorf statt.

Die Damen des TuS Xanten haben in der NRW-Liga wieder die Gruppe 1, der elf Teams angehören, erwischt. Das bedeutet für die Domstädterinnen erneut Auswärtsfahrten von bis zu 240 Kilometer pro Strecke. Personell hat sich nichts verändert. Das seit Jahren eingespielte Quintett mit Bettina Balfoort, Gudrun Rynders, Silvia de Rooy, Dorothea Goertz und Ursula Nückel bleibt bestehen. Das Ziel lautet, sie wieder im oberen Tabellendrittel einzufinden. Ganz vorne sieht Rynders den SC Ottmarsbocholt II und WRW Kleve II.

(SK)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Zwei Heimspiele zum Saisonstart


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.