| 12.09 Uhr

Kampf gegen den IS
Türkei verstärkt Truppen an Grenze zu Syrien

Tükei verstärkt ihre Truppen an der Grenze zu Syrien
Türkische Truppen sichern die Grenzübergänge im Süden der Landes. FOTO: ap
Istanbul. Die Türkei bereitet sich auf das Schlimmste vor: Die Regierung in Ankara hat Teile der Armee in den Süden des Landes verlegt, um seine Grenze nach Syrien zu schützen. Eine Intervention im Nachbarland sei aber nicht geplant, heißt es.

Die Türkei hat als Reaktion auf die heftigen Gefechte im Nachbarland ihre Truppen an der Grenze zu Syrien verstärkt. Es seien Vorbereitungen getroffen worden, um das Grenzgebiet zu schützen, sagte Ministerpräsident Ahmet Davutoglu dem Fernsehsender "Kanal 7".

Allerdings solle niemand annehmen, dass die Türkei "morgen oder in nächster Zeit" nach Syrien vordringt. In einigen Medien war zuletzt spekuliert worden, dass eine grenzübergreifende Operation unmittelbar bevorsteht. Laut Sicherheitskreisen wurden zusätzliche Soldaten, Ausrüstung wie auch Spezialkräfte in den Süden des Landes.

Die syrischen Rebellen haben eine Großoffensive auf die im Norden Syriens gelegene Wirtschaftsmetropole Aleppo gestartet. Die von Islamisten angeführten Gruppen erklärten am Donnerstag, ihr Ziel sei die Befreiung Aleppos. Sollte die Stadt in ihre Hand fallen, würden künftig die streng islamischen Regeln der Scharia gelten, hieß es.

(REU)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Tükei verstärkt ihre Truppen an der Grenze zu Syrien


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.