| 12.30 Uhr

Schuldenkrise
Varoufakis: Merkel denkt nicht mal an "Grexit"

Porträt: Varoufakis – Medienexperte und Ex-Finanzminister
Porträt: Varoufakis – Medienexperte und Ex-Finanzminister FOTO: dpa, el ase
London. Der griechische Finanzminister Yanis Varoufakis geht nach eigenen Worten nicht davon aus, dass die Euro-Partner es zu einem Ausscheiden des Landes aus der Währungsunion ("Grexit") kommen lassen.

Varoufakis sagte am Samstag der BBC, er glaube nicht, dass irgendein europäischer Regierungsvertreter diesen Weg gehen werde. Bundeskanzlerin Angela Merkel denke nicht einmal daran, einen "Grexit" in Betracht zu ziehen. Auf die Frage, ob die EU und der Internationale Währungsfonds (IWF) in den Verhandlungen mit der Regierung in Athen nur bluffen, sagte der Minister: "Ich hoffe es."

Die Regierung in Athen ringt seit Monaten mit den internationalen Geldgebern um die Reformauflagen für die Freigabe weiterer Milliardenhilfen. Scheitern die Gespräche, drohen Griechenland die Staatspleite und ein Ausscheiden aus dem Euro. Für den Vormittag sind in Brüssel weitere Gespräche geplant.

(REU)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Yanis Varoufakis: Merkel denkt nicht mal an Grexit


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.