Alles zur Bundesliga
Abstiegskampf in der Bundesliga

HSV hatte den richtigen Gegner zur richtigen Zeit

Meinung | Hannover. 52 Jahre spielt der Hamburger Sportverein schon in der Bundesliga. Er war lange mittelmäßig, ein paar Jahre lang das Maß der Dinge und ganz oben. Zuletzt waren nur noch die Ansprüche groß. Trotzdem könnte es wieder ein Jahr mehr geben mit dem ewigen HSV. Von Robert Petersmehr

Borussia Mönchengladbach

Trotz Niederlage: 20.000 feiern die Borussia auf Fan-Party

Das letzte Spiel ging zwar verloren, doch die Stimmung ließen sich die Fans von Borussia Mönchengladbach nach einer überaus erfolgreichen Saison dennoch nicht verderben. Auf der Fan-Party feierten 20.000 Anhänger ihre Champions-League-Helden. mehr

Kommentar zu Schalke

Di Matteo nach nächstem peinlichen Auftritt nicht mehr zu halten

Meinung Mit einer wieder einmal blutleeren Vorstellung haben die Königsblauen zwei Dinge erreicht. Erstens: der HSV bekommt zwei weitere Chancen, die Klasse zu halten. Zweitens: Schalke hat sich nicht direkt für die Gruppenphase der Europa League qualifiziert. Von Gianni Costamehr

Primera Division

Xavi weint, Ödegaard debütiert, Mustafi hat Grund zum Feiern

Shkodran Mustafi hat sich mit dem FC Valencia in die Champions-League-Qualifikation gerettet. Der deutsche Innenverteidiger gewann mit Valencia am letzten Spieltag der Primera Division bei UD Almeria 3:2 (2:2) und verteidigte damit den vierten Tabellenplatz erfolgreich gegen den FC Sevilla. mehr

Sport-Videos
Bilderstrecken Sport
Formel 1

Vettels Teamchef Arrivabene hält eine Kostenbremse für nötig

In der Debatte um die Zukunft der Formel 1 hat Sebastian Vettels Ferrari-Teamchef Maurizio Arrivabene eine Reduzierung der Kosten angemahnt. "Du kannst natürlich eine Menge Geld ausgeben, wenn sich die Show auszahlt. Aber wenn die Show verbessert werden muss, darf man nicht das Geld aus dem Fenster werfen", sagte der 58-Jährige der Deutschen Presse-Agentur in einem Interview vor dem Großen Preis von Monaco am Sonntag (14.00 Uhr/Live-Ticker). Angesichts der immensen Ausgaben in der Formel 1 hält Arrivabene eine Kostenbremse für nötig: "Irgendwann musst du eine Budgetgrenze setzen, über die man nicht hinausgehen darf." mehr

Ski-Olympiasiegerin

Fenninger will doch weiter für Österreich starten

Wien. Trotz des schwelenden Konflikts mit dem Österreichischen Skiverband (ÖSV) hat Anna Fenninger einen Nationenwechsel ausgeschlossen. "Für mich gibt es nur eine Möglichkeit, an den Start zu gehen: Das ist für Österreich", sagte die Super-G-Olympiasiegerin. mehr

Streit mit dem ÖSV

Ski-Star Fenninger aus Trainingslager abgereist

Alpin-Star Anna Fenninger ist nach Verbandsangaben am Mittwoch aus dem Trainingslager des Österreichischen Skiverbandes (ÖSV) in Zypern "einvernehmlich" abgereist. Die 25-jährige Salzburgerin werde nun in der Heimat individuell trainieren, hieß es. mehr

Streit um Manager

Fenninger droht ÖSV mit sofortigem Rücktritt

Ski-Superstar Anna Fenninger (25) hat dem Österreichischen Ski-Verband (ÖSV) mit sofortigem Rücktritt gedroht. Der seit längerem schwelende Streit zwischen der 25 Jahre Ski-Rennläuferin und dem von Präsident Peter Schröcksnadel geführten Verband droht damit zu eskalieren. mehr