| 10.45 Uhr

Maranello
Formel 1: Ferrari trennt sich von Technikchef Allison

Maranello. Der viermalige Champion Sebastian Vettel (Heppenheim) muss seine Aufholjagd auf die Rivalen von Mercedes mit einem neuen Technikchef bei Ferrari angehen. Nach der enttäuschenden ersten Jahreshälfte ohne Sieg (je zwei zweite Plätze für Vettel und Kimi Räikkönen) trennte sich die Scuderia kurz vor dem Großen Preis von Deutschland in Hockenheim einvernehmlich von Chassis-Direktor James Allison (48). Mattia Binotto, bislang Motorenchef, löst ihn ab.

Allisons Vertag lief noch bis Ende 2017. Über den Abschied des Briten nach drei Jahren in Maranello war schon länger spekuliert worden, Ferrari hatte dies jedoch mehrfach dementiert. Allison soll sich mit der Ferrari-Spitze um den zunehmend ungeduldigen Firmen-Boss Sergio Marchionne überworfen haben, nachdem die Kritik an dem von ihm verantworteten Aerodynamik-Bereich zugenommen hatte. Zudem hatte er nach dem plötzlichen Tod seiner Frau im Frühjahr angeblich mehr Zeit mit seinen Kindern in der Heimat anstatt in der Rennfabrik in Italien gewünscht.

(dpa)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Maranello: Formel 1: Ferrari trennt sich von Technikchef Allison


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.