| 10.24 Uhr

Formel 1
Aston Martin kehrt als Red-Bull-Partner zurück

Grafik
Melbourne. Aston Martin ist zurück in der Formel 1 - zumindest als Nebendarsteller. Der frühere Weltmeister-Rennstall Red Bull Racing verkündete vor dem Saisonauftakt beim Großen Preis von Australien (Sonntag, 6.00 Uhr MEZ/Live-Ticker) eine technologische Partnerschaft mit dem britischen Sportwagenhersteller. Schon in Melbourne ist das Aston-Martin-Logo auf den Autos zu sehen.

"Das ist ein sehr spannendes Projekt für uns", sagte Red-Bull-Teamchef Christian Horner am Donnerstag: "Durch die Partnerschaft kehrt dieses Logo erstmals seit 1960 in die Formel 1 zurück." Über eine Zusammenarbeit war schon im vergangenen Sommer spekuliert worden, der Plan zerschlug sich aber zunächst wieder. In der Zwischenzeit stand auch eine Partnerschaft Aston Martins mit Nico Hülkenbergs Force-India-Team im Raum.

Teil der Einigung ist nun auch ein Plan, nach dem Red Bulls Star-Designer Adrian Newey gemeinsam mit Aston Martin einen Sportwagen für die Straße entwirft. Dies sei "ein lang gehegter Traum Neweys", sagte Horner.

(sid)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Formel 1: Aston Martin kehrt als Red-Bull-Partner zurück


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.