1. Bundesliga 17/18
| 14.40 Uhr

Champions- League-Spiel in Monaco
Sicherheitsvorkehrungen um BVB werden verstärkt

Pressestimmen zum Anschlag auf BVB-Bus
Pressestimmen zum Anschlag auf BVB-Bus FOTO: rtr, gb/KV
Monaco. Nach dem Attentat auf die Spieler des Bundesligisten Borussia Dortmund vor Wochenfrist beim Champions-League-Viertelfinale geht AS Monaco im zweiten Duell am Mittwoch (20.45 Uhr/Live-Ticker) auf Nummer sicher.

"Dortmund hat nichts von uns gefordert, aber wir werden die Sicherheitsvorkehrungen um die Mannschaft und den Bus verstärken", kündigte Innenminister Patrice Cellario an.

Allerdings glaubt er nicht, dass es unter den Fans aus beiden Lagern ein Problem geben wird: "Nach der spontanen Gastfreundschaft im Hinspiel glauben wir nicht, dass es zu Auseinandersetzungen zwischen den Fans kommen wird, aber wir passen natürlich auf." Beim Hinspiel hatten Anhänger der Dortmunder spontan französische Fans zu Übernachtungen eingeladen, nachdem die Begegnung aufgrund des Anschlags um einen Tag verlegt worden war.

Der BVB hat knapp 1000 Eintrittskarten für seine Anhänger von den Monegassen erhalten, allerdings werden rund 3000 Anhänger der Schwarz-Gelben im Stade Louis II erwartet.

(sid)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Borussia Dortmund in Monaco: Sicherheitsvorkehrungen um BVB werden verstärkt


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.