| 15.26 Uhr

Borussia Mönchengladbach
Borussia holt Defensiv-Talent Nico Elvedi aus Zürich

Das ist Nico Elvedi
Das ist Nico Elvedi FOTO: Dirk Päffgen
Mönchengladbach. Borussia ist auf der Suche nach einem neuen Verteidiger in der Schweiz fündig geworden: Der 18 Jahre alte Defensivmann Nico Elvedi unterschreibt einen Vier-Jahres-Vertrag bis 2019 in Gladbach. Von Karsten Kellermann

Am Mittwochmorgen bestätigte der Verein die Informationen unserer Redaktion. Dem Vernehmen nach wird Borussia rund vier Millionen Euro für das Talent an den FC Zürich überweisen. Elvedi gilt als eines der größten Abwehrtalente der Schweiz. "Nico Elvedi ist ein großes Talent, dem wir den Sprung in die Bundesliga zutrauen", sagte Borussias Sportdirektor Max Eberl: "Er ist in der Defensive sowohl als Innenverteidiger als auch rechts oder im zentralen Mittelfeld einsetzbar." 

Borussias Sportdirektor Max Eberl hatte zuletzt schon angedeutet, dass Elvedi interessant für die Borussen sei. Nachdem der Zukauf des Dortmunder Weltmeisters Matthias Ginter gescheitert war, war Elvedi im Fokus. Er hat in der vergangenen Saison 16-mal in der Schweizer Super League für den FC Zürich gespielt und wurde fünfmal in der Europa League eingesetzt. Unter anderem spielte der junge Mann beim 0:3 der Zürcher im Borussia-Park mit.

Elvedi, 1,88 Meter lang, ist der vierte Neuzugang für das Profiteam für die neue Saison. Zuvor hatte Eberl Thorgan Hazard endgültig vom FC Chelsea gekauft (acht Millionen Euro), Lars Stindl von Hannover 96 geholt (drei Millionen Euro) und zuletzt den Schweizer Josip Drmic für zehn Millionen Euro von Bayer Leverkusen verpflichtet. Am Mittwoch stellte Borussia schon einen Neuling für die U23 vor: Mandela Egbo (17) von Crystal Palace. Elvedi ist neben Trainer Lucien Favre, Torwart Yann Sommer, Mittelfeldmann Granit Xhaka und Stürmer Drmic der fünfte Schweizer im Gladbacher Kader für die Saison 2015/2016.

Allerdings soll Elvedi zunächst behutsam hinter den gestandenen Verteidigern Martin Stranzl, Tony Jantschke, Alvaro Dominguez und Roel Brouwers aufgebaut werden, wohl auch mit Einsätzen bei der U23 in der Regionalliga. Zudem soll ein weiterer Defensivmann kommen: Borussia will Andreas Christensen (19) vom FC Chelsea leihen. Beide Jung-Verteidiger sind "polyvalent": Elvedi kann innen beide Positionen, hinten rechts und im defensiven Mittelfeld spielen, Christensen ist ebenfalls ein Mann für das defensive Zentrum, aber auch für die "Sechs".

Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Borussia Mönchengladbach holt Nico Elvedi vom FC Zürich


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.