1. Bundesliga 16/17
| 17.34 Uhr

Eintracht Frankfurt
Rebic ist am Pfeifferschen Drüsenfieber erkrankt

Frankfurt/Main. Bundesligist Eintracht Frankfurt muss für längere Zeit auf seinen Neuzugang Ante Rebic verzichten. Der kroatische Offensivspieler ist am Pfeifferschen Drüsenfieber erkrankt, wie Trainer Niko Kovac am Freitag bei der Pressekonferenz zum ersten Bundesliga-Spiel gegen den FC Schalke 04 (Samstag, 15.30 Uhr/Live) bestätigte. "Das kann jetzt etwas dauern. Das ist ärgerlich, das ist schade", sagte Kovac. Nach der Erkrankung von Rebic und dem Verkauf von Stefan Aigner an den TSV 1860 München werden die Frankfurter mit großer Wahrscheinlichkeit doch noch einen Ersatz für die offensive Außenposition verpflichten. "Wir haben dafür noch bis zum 31. August Zeit. Und wir haben schon ein Auge auf diese Position geworfen. Wir sind ein Bundesliga-Club, der muss in diesem Bereich seine Hausaufgaben machen", sagte Kovac.

(dpa)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Eintracht Frankfurt: Rebic ist am Pfeifferschen Drüsenfieber erkrankt


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.