| 13.54 Uhr

Fortuna Düsseldorf
Lukas Schmitz verdreht sich das Knie

Fortuna Düsseldorf: Drei Fortunen müssen behandelt werden
Fortuna Düsseldorf: Drei Fortunen müssen behandelt werden FOTO: Falk Janning
Düsseldorf . Schrecksekunde für Lukas Schmitz: Der Fortuna-Außenverteidiger, der bei der 1:3-Niederlage gegen RB Leipzig am Montag eine Gelb-Sperre abgesessen hatte, verdrehte sich beim Vormittagstraining das Knie.

Der 27-Jährige gab jedoch Entwarnung: "Es ist nicht so schlimm, ich muss nicht zum Arzt." Er könnte am Sonntag beim Spiel in Fürth (13.30 Uhr/Live-Ticker) also möglicherweise wieder für die abstiegsbedrohten Düsseldorfer auflaufen. Auch Charalampos Mavrias und Christian Strohdiek blieben nach Zweikämpfen am Boden liegen, konnten aber nach einer kurzen Behandlungspause weiterspielen.

Gute Nachrichten gibt es von Abwehr-Hüne Alexander Madlung, der sich in den vergangenen zwei Wochen mit einer Rückenverletzung herumplagte. Der 33-Jährige ist schmerzfrei. Er trainierte individuell. Ob es aber für einen Einsatz in Mittelfranken reicht, ist unklar: "Ich werde es morgen testen. Wenn weitherin alles so gut klappt, steige ich ins Mannschaftstraining ein", sagte der Innenverteidiger. Trainer Friedhelm Funkel befand: "Das sah doch schon viel besser aus als in der vergangenen Woche."

(jado/jan)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Fortuna Düsseldorf: Lukas Schmitz verletzt sich im Training am Knie


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.