| 08.00 Uhr

Fortuna Düsseldorf
Biada entscheidet sich für Braunschweig

Julius Biada entscheidet sich gegen Fortuna Düsseldorf und für Braunschweig
Julius Biada wechselt nicht von Köln nach Düsseldorf. FOTO: imago sportfotodienst
Köln . Der 23-Jährige verlässt Fortuna Köln und schließt sich Eintracht Braunschweig an. Auch Fortuna Düsseldorf hatte sich Hoffnung auf eine Verpflichtung des torgefährlichen Mittelfeldspielers gemacht.

Die Düsseldorfer sollen in Gesprächen mit Julius Biada gestanden haben, der als Mittelfeldspieler in der Drittliga-Saison 33 von 36 möglichen Einsätzen absolvierte und dabei 13 Treffer für Köln erzielte. Jetzt berichtet der "Express" allerdings, dass es den Wirbelwind nach Braunschweig zieht.

"Ich bin froh, dass ich eine gute Entscheidung getroffen habe. Ich wollte nicht mit einem Fragezeichen in den Urlaub gehen. Braunschweig hat sich sehr um mich bemüht. Der Verein ist eine super Adresse für junge Spieler, die sich weiterentwickeln wollen", sagte Biada nach dem abgeschlossenen Medizincheck in Niedersachsen.

Vorher wolle der gebürtige Kölner, der einen Teil seiner Ausbildung in der Nachwuchsabteilung von Bayer Leverkusen genoss und bei Darmstadt 98 einst vergeblich auf seinen Durchbruch in der 2. Bundesliga wartete, mit den Kölnern den Mittelrheinpokal gewinnen. Nach einem Muskelbündelriss in der Brustmuskulatur arbeitet er auf die Rückkehr ins Training hin. 

(jado)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Julius Biada entscheidet sich gegen Fortuna Düsseldorf und für Braunschweig


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.