| 17.16 Uhr

Mittelfeldspieler verlässt englischen Meister
Chinesen zahlen 32 Millionen Euro für Chelseas Ramires

FC Chelsea kassiert 32 Millionen Euro für Ramires
Ramires wechselt für stolze 32 Millionen Euro nach China. FOTO: afp, rb/
London. Der brasilianische Nationalspieler Ramires verlässt den englischen Meister FC Chelsea und schließt sich dem chinesischen Erstligisten Jiangsu Suning an.

Das teilten die Blues am Mittwoch offiziell mit. Medienberichten zufolge liegt die Ablösesumme für den 28-Jährigen bei der Rekordsumme für den chinesischen Fußball von rund 32 Millionen Euro.

Erst im Oktober hatte der Mittelfeldspieler bei den Londonern bis 2019 verlängert. Für Chelsea absolvierte Ramires insgesamt 251 Pflichtspiele (34 Tore).

Der Transfer ist ein weiteres Indiz für die Ambitionen des chinesischen Fußballs. Im Jahr 2015 gaben die Vereine der ersten Liga 154 Millionen Euro für neue Spieler aus - 68 Prozent mehr als 2014. Erst vor wenigen Tagen war in dem ivorischen Nationalstürmer Gervinho vom AS Rom ein weiterer Topstar zu Hebei Fortune nach China gewechselt.

Miazga im Anflug

Dagegen steht US-Nationalspieler Matt Miazga nach Informationen der Deutschen Presse-Agentur unmittelbar vor einem Wechsel von New York Red Bull zum FC Chelsea. "Miazga verlässt die New York Red Bulls Richtung Premier League", sagte Red-Bull-Fußballchef Oliver Mintzlaff am Mittwoch der dpa.  

Der Verein aus der Major League Soccer erhält rund vier Millionen Euro für das begehrte Talent. Der 20 Jahre alte Innenverteidiger kommt aus der Red Bull Nachwuchsakademie und hatte in New York noch einen Vertrag bis 2017. Im November 2015 gab Miazga unter Jürgen Klinsmann sein Debüt in der Nationalmannschaft der USA.

(seeg/sid/dpa)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

FC Chelsea kassiert 32 Millionen Euro für Ramires


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.