| 19.55 Uhr

Premier League
FA korrigiert peinlichen Schiedsrichter-Fehlgriff

Fotos: Falscher Spieler sieht Rot bei Sieg von ManCity
Fotos: Falscher Spieler sieht Rot bei Sieg von ManCity FOTO: afp, vel
Der englische Fußballverband FA hat einen peinlichen Schiedsrichter-Fehlgriff vom vergangenen Wochenende behoben.

Wie die FA am Montag mitteilte, wurde die Rote Karte für Gareth McAuley von West Bromwich Albion an dessen Teamkollegen Craig Dawson weitergegeben. McAuley war im Spiel bei Meister Manchester City am Samstag (0:3) wegen einer Notbremse vom Platz geflogen, die Dawson begangen hatte.

Es war in der Premier League bereits der zweite derartige Fall innerhalb von drei Wochen. Zuvor war bereits Sunderlands Wes Brown gegen Manchester United irrtümlicherweise vom Platz gestellt worden, obwohl das Foul John O'Shea begangen hatte.

West-Brom-Teammanager Tony Pulis machte sich nach dem Spiel am Wochenende für zwei Vetos pro Trainer pro Spiel und die Konsultation des Videobeweises stark. Diesen Vorschlag hatte am Rande der WM 2014 in Brasilien erstmals FIFA-Präsident Joseph S. Blatter gemacht und sogenannte "Challenges" wie im Tennis ins Gespräch gebracht.

(sid)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Premier League: FA korrigiert peinlichen Schiedsrichter-Fehlgriff


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.