| 16.07 Uhr

Erneute Modric-Verletzung
Ancelotti nennt Teamarzt einen "Außerirdischen"

Carlo Ancelotti nennt kroatischen Teamarzt einen "Außerirdischen"
"Es scheint mir, als käme er aus einer anderen Welt", hat Carlo Ancelotti über den kroatischen Arzt Boris Nemec gesagt. FOTO: afp, JS/seb
Auch bei den "Königlichen" gibt es Ärger medizinischer Natur: Im Streit um die Verletzung von Mittelfeldstar Luka Modric hat Real Madrids Trainer Carlo Ancelotti den kroatischen Fußball-Teamarzt Boris Nemec gekontert.

Nachdem Nemec Ancelotti am Montag die Schuld für Modrics neuerliche Verletzung gegeben hatte, bezeichnete Ancelotti den Mediziner am Dienstag als "Außerirdischen". "Es scheint mir, als käme er aus einer anderen Welt", so der italienische Real-Star-Coach. "Die Verletzung ist die Folge der großen Belastung", hatte Nemec der Zeitung Sportske Novosti gesagt: "Ancelotti hat ihn in jedem einzelnen Spiel gefordert, anstatt ihn auch einmal zu schonen."

Modric (29) erlitt am Samstag beim 3:1 der Königlichen gegen den FC Malaga eine Knieverletzung und fällt sechs Wochen aus. Erst im März war er von einer viermonatigen Verletzungspause nach einem Sehnenriss im linken Oberschenkel genesen.

Neben Modric fehlen den Königlichen im Rückspiel des Champions-League-Viertelfinals drei weitere Stars. So fallen gegen den Stadtrivalen Atletico am Mittwoch (20.45 Uhr/Live-Ticker) auch Gareth Bale (Wadenverletzung), Karim Benzema (Knie) und Marcelo (Gelbsperre) aus.

(sid)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Carlo Ancelotti nennt kroatischen Teamarzt einen "Außerirdischen"


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.