| 15.01 Uhr
MSV Duisburg
Andre Hoffmann wechselt in die Bundesliga
2. Bundesliga 12/13: die Trainerentlassungen
2. Bundesliga 12/13: die Trainerentlassungen FOTO: dpa, Britta Pedersen
Duisburg. Wie der MSV Duisburg am Donnerstagmittag bekannt gab, wird Abwehrspieler Andre Hoffmann mit sofortiger Wirkung zum Bundesligisten Hannover 96 wechseln. Über die Ablösemodalitäten vereinbarten beide Vereine Stillschweigen. Von Sebastian Fuhrmann

Sportdirektor Ivo Grlic äußerte sich mit folgenden Worten zum Transfer des Leistungsträgers: „Dass Andre früher oder später seine Chance in der ersten Bundesliga bekommt, war uns allen immer klar. Er hat eine Ausstiegsklausel, ist auf uns zugekommen, die Gespräche mit ihm und seinem Berater Wassily Krastanas waren zu jeder Zeit offen und ehrlich. Andre hat sich diese Möglichkeit verdient. Natürlich tut sein Wechsel uns weh, aber Andre hat uns in all‘ den Jahren mit seiner Art auch sehr, sehr viel gegeben. In Hannover wünschen wir ihm viel Glück – und Andre weiß, dass für ihn beim MSV die Türe immer offen steht.“

„Dass ein junger Spieler mit 19 Jahren so viele Fähigkeiten mitbringt, ist selten. Andre ist fußballerisch und auch menschlich schon sehr weit und wird seinen Weg machen“, verdeutlichte auch MSV-Trainer Kosta Runjaic. In dem Wechsel des U-Nationalspielers zu einem etablierten Erstligisten, der zudem international vertreten ist, sieht der Trainer eine Bestätigung für die gute Ausbildungsarbeit im Verein.

Hoffmann der im Jahre 2002 im Alter von neun Jahren zu den Zebras gekommen war, fällt der Abschied aus Duisburg unterdessen schwer. „Der MSV hat mir die Chance gegeben, Profifußballer zu werden. Ich habe hier eine hervorragende Ausbildung genossen“, verabschiedete sich Hoffmann, der die Jugendmannschaften der Zebras durchlief und bereits am 17. Juli 2011 sein Debüt in der Zweitliga-Elf des MSV feierte. Insgesamt bestritt Hoffmann 37 Zweitligaspiele für den MSV und erzielte dabei ein Tor. In den Jahren 2010 und 2012 wurde der Junioren-Nationalspieler vom DFB darüber hinaus mit der Fritz-Walter-Medaille in Silber geehrt.

Quelle: can/csi
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung.
Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.


Melden Sie diesen Kommentar