1. Bundesliga 17/18
| 07.26 Uhr

Mitgliederversammlung
SC Freiburg macht Investoren eine Absage

SC Freiburg: Präsident Fritz Keller wiedergewählt, Investoren abgesagt
Wurde wiedergewählt: SC Freiburgs Präsident Fritz Keller. FOTO: rtr, saw
Freiburg. Auf der Mitgliederversammlung des SC Freiburg war die Stimmung gut: Der Bundesligist zog Tags zuvor ins Pokal-Achtelfinale ein, der Club verzeichnet einen ordentlichen Gewinn und der Präsident wurde klar wiedergewählt.

Fritz Keller bleibt Präsident des Fußball-Bundesligisten SC Freiburg. Der 60-Jährige wurde auf der Mitgliederversammlung am Donnerstagabend im Konzerthaus bei nur 17 Gegenstimmen (625 stimmberechtigten Mitglieder) für drei Jahre wiedergewählt. Der 60-Jährige steht dem Verein seit 2010 vor.

Die Freiburger verkündeten einen Tag nach dem Achtelfinaleinzug im DFB-Pokal durch einen Erfolg gegen Zweitligist Dynamo Dresden (3:1) positive Zahlen. Der Umsatz betrug im abgelaufenen Geschäftsjahr 63,4 Millionen Euro, dabei wurde ein Gewinn von 1,8 Millionen Euro erwirtschaftet.

Freiburg - Dresden: Bilder des Spiels FOTO: rtr, tj

Keller und Finanzvorstand Oliver Leki machten deutlich, dass es keine Bestrebungen gibt, die Profiabteilung auszugliedern. "Wir suchen keine Investoren, aber Sponsoren", sagte Leki. Mit derzeit rund 14.000 Mitgliedern hat sich die Zahl laut Keller in den vergangenen drei Jahren fast verdoppelt.

(cbo/sid)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

SC Freiburg: Präsident Fritz Keller wiedergewählt, Investoren abgesagt


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.