| 08.09 Uhr

Golf
Tiger Woods will nichts von Rente wissen

Porträt: Tiger Woods – der abgestürzte Golf-Dominator
Porträt: Tiger Woods – der abgestürzte Golf-Dominator FOTO: dpa, wo mr
St. Andrews. Der langjährige Weltranglistenerste Tiger Woods denkt noch lange nicht ans golferische Rentenalter. "Ich bin noch immer jung, noch nicht einmal 40. Ich liebe es zu spielen und Wettkämpfe zu bestreiten", sagte der 14-malige Majorsieger aus den USA am Dienstag bei einer Pressekonferenz vor der 144. British Open in St. Andrews.

Der 39-jährige Kalifornier triumphierte 2000 und 2005 auf dem Old Course in Schottland, 2006 gewann er bei der Austragung in Liverpool.

In diesem Jahr reiste der nach Verletzungen auf Position 241 in der Welt abgerutschte Profi früh an, um an alte Erfolge anzuknüpfen: "Ich bin sehr aufgeregt, hier in der Heimat des Golf zu sein. Ich liebe die Kreativität - nur hart schlagen hilft bei den wechselnden Windbedingungen nicht." Er startet am Donnerstag um 09.55 Uhr (10.55 Uhr MESZ) zusammen mit Louis Oosthuizen aus Südafrika und dem Australier Jason Day.

Das dritte Major-Turnier des Jahres spielt sich in diesem Juli ganz anders durch den vielen Regen in den vergangenen Wochen. "Die Grüns sind weicher, man muss langsamer putten", beschrieb Woods seine Eindrücke. Am meisten beschäftigt den dreimaligen Sieger der Open Championship der starke Wind aus ständig wechselnden Richtungen auf dem Dünenplatz an der schottischen Küste.

(dpa)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Tiger Woods will noch lange nichts von Rente wissen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.