| 13.49 Uhr

Superbike-WM
Rea schafft als Erster den Titel-Hattrick

Magny-Cours. Jonathan Rea hat als erster Superbike-Pilot zum dritten Mal nacheinander den Weltmeistertitel geholt. Der Brite machte den Triumph mit seinem Sieg beim ersten Lauf in Magny-Cours/Frankreich vorzeitig perfekt. Mit nun 456 Punkten ist der 30 Jahre alte Kawasaki-Fahrer in den ausstehenden fünf Rennen nicht mehr einzuholen. Rea hat in diesem Jahr zwölf von 22 Läufen gewonnen, beim zweiten Rennen in Magny-Cours schied er nach einem Sturz aus. Im Klassement führt der Superbike-Dominator weiter vor seinen britischen Landsleuten Tom Sykes (Kawasaki/336 Punkte) und Chaz Davies (Ducati/327), der am Sonntag den Sieg holte. Für Stefan Bradl (Zahling/Honda) ist die Saison dagegen vorzeitig beendet. Nach einer Operation am Handgelenk wird der 27-Jährige bei den ausstehenden Stationen in Jerez/Spanien und Losail/Katar nicht an den Start gehen. Der frühere Moto2-Weltmeister hatte sich am Donnerstag einem Eingriff unterzogen.
(sid)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Superbike-WM: Rea schafft als Erster den Titel-Hattrick


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.