| 08.57 Uhr

Nürnberg
Nürnberg gegen Schalke - das Spiel der Altmeister

Nürnberg. Der Absturz des 1. FC Nürnberg ans Tabellenende der 2. Liga ist gerade einen Monat her - nur vier Spiele und vier Siege später muss Trainer Alois Schwartz schon wieder Fragen zu den Aufstiegschancen beantworten. In Franken ist die Sehnsucht nach der Bundesliga einfach nicht kleinzukriegen. Heute bietet sich dem "Club" im DFB-Pokal gegen den FC Schalke 04 mal wieder eine größere Fußball-Bühne. Dass die Gäste eine ähnliche Entwicklung samt Katastrophenstart und aufsteigender Form in den jüngsten Spielen vorweisen, lässt auf einen munteren Abend hoffen. "Wir wollen für Furore sorgen", sagte 04-Trainer Markus Weinzierl vor dem Duell der Altmeister.

Nürnbergs Coach Alois Schwartz freut sich auf das Flutlicht-Match vor "großer Kulisse" mit erhofften 30.000 Zuschauern. Zugleich bemühte sich der Trainer, die Erwartungen zu dämpfen. Trotz der lukrativen Partie im Pokal - ein Einzug ins Achtelfinale würde den chronisch klammen Nürnbergern mindestens 630.000 Euro an Extra-Einnahmen bescheren - habe die Liga weiter Priorität. "Der Pokal ist ein Zubrot, eine schöne Finanzspritze", betonte Schwartz. Mit dem 2:0 gegen Erstliga-Absteiger Hannover 96 ist dem FCN die Generalprobe für den Pokal geglückt. "Nachdem wir die Pflichtaufgabe gut erfüllt haben, hoffen wir, auch die Kür gut hinzukriegen", sagte Schwartz.

(dpa)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Nürnberg: Nürnberg gegen Schalke - das Spiel der Altmeister


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.