| 10.03 Uhr

Letztes Rennen in den USA gewonnen
Rio kann für Schwimmstar Phelps kommen

Phelps feiert US-Titel mit Freundin und Baby Boomer
Phelps feiert US-Titel mit Freundin und Baby Boomer FOTO: afp, jh
Omaha. Schwimmstar Michael Phelps hat sein letztes Rennen in den USA gewonnen. Der 18-malige Olympiasieger entschied bei den nationalen Titelkämpfen in Omaha/Nebraska die 100 Meter Schmetterling in 51:00 Sekunden für sich.

Der 31-Jährige qualifizierte sich somit auf drei Einzelstrecken für die Sommerspiele in Rio. Phelps hatte sich zuvor bereits auf den 200 Metern Schmetterling und den 200 Metern Lagen das Olympia-Ticket gesichert. Der US-Amerikaner startet in einem Monat bei seinen fünften Sommerspielen. In Omaha machte er noch einmal deutlich, dass er anschließend seine Karriere beenden werde.

Wie Phelps schwamm auch Katie Ledecky bei den Trials zu ihrem dritten Titel. Die 19-jährige Olympiasiegerin und Weltmeisterin gewann die 800 Meter Freistil souverän in 8:10:32 Minuten. Ledecky startet in Rio auf den 200, 400 und 800 Metern Freistil sowie in der 4x200 Meter-Freistil-Staffel. Auf allen vier Strecken wurde sie im Vorjahr Weltmeisterin.

(dpa)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Olympia: Rio 2016 kann für Schwimmstar Michael Phelps kommen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.