| 07.56 Uhr

NBA
Clippers-Coach Rivers muss für Ausraster zahlen

Clippers-Coach Rivers rastet nach Foul aus
Clippers-Coach Rivers rastet nach Foul aus FOTO: dpa, jsl ay
Los Angeles. Basketball-Headcoach Doc Rivers vom NBA-Klub Los Angeles Clippers ist nach einem Wutausbruch gegenüber einem Schiedsrichter mit einer Geldstrafe von 15.000 US-Dollar (14.000 Euro) belegt worden.

Das teilte die nordamerikanische Profiliga mit. Bei der 122:127-Niederlage nach zweimaliger Verlängerung musste Rivers von seinen Spielern zurückgehalten werden, nachdem er von der Bank weggeschickt worden war.

Später sagte Rivers, dass er wegen eines technischen Fouls gegen ihn erzürnt gewesen sei. "Der Offizielle, der nichts mit dem Spiel zu tun hatte, dachte, dass ich ihn angeschrien hätte, aber das habe ich nicht", sagte er. Schiedsrichter-Crewchief Ken Mauer stellte aber klar, dass Rivers bestraft wurde für das Übertreten des Midcourts. Für "Verhalten und Sprache" habe er dann erst das zweite technische Foul bekommen.

Auch Andre Drummond von den Detroit Pistons muss 15.000 Dollar Strafe zahlen. Der Center hatte Roy Hibbert von den Charlotte Hornets am Dienstag (89:112 in Charlotte) seinen Ellbogen ins Gesicht geschlagen.

(seeg/sid)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

NBA: Doc Rivers muss für Ausraster 15.000 Dollar zahlen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.