| 07.04 Uhr

Brüssel
EU genehmigt Beihilfen für RWE-Braunkohle

Brüssel. Die Stilllegung von deutschen Braunkohlekraftwerken darf staatlich unterstützt werden. Die EU-Kommission gab grünes Licht für die geplanten Geldspritzen in Höhe von 1,6 Milliarden Euro. Die Maßnahme fördere EU-Klimaziele, denn sie helfe Deutschland dabei, den CO2-Ausstoß zu verringern, ohne den Wettbewerb übermäßig zu verfälschen, teilte die Brüsseler Behörde gestern mit. Die acht Kraftwerksblöcke sollen zwischen Oktober 2016 und Oktober 2019 vom Netz gehen. Die Betreiber sollen einen Ausgleich für die Gewinne erhalten, die ihnen durch die Schließung entgehen. Betroffen von Schließung und Hilfe sind acht Braunkohlekraftwerke: von RWE sind es Blöcke in Frimmersdorf, Niederaußem, Neurath, hinzukommen Blöcke von Vattenfall und EPH. Die Stromkunden müssen für die Milliarden-Hilfe aufkommen.

(dpa)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Brüssel: EU genehmigt Beihilfen für RWE-Braunkohle


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.