| 16.10 Uhr

Künftiger VW-Kontrolleur
Pötsch: Nüchterner Rechner aus Österreich

Hans Dieter Pötsch wird neuer Aufsichtsratschef von VW
Hans Dieter Pötsch wird neuer Aufsichtsratschef bei VW. FOTO: dpa, bwe fpt sh ase
Wolfsburg. Mit dem bisherigen VW-Finanzvorstand Hans Dieter Pötsch als Nachfolger des zurückgetretenen Ferdinand Piëch kommt beim Wolfsburger Autobauer ein langjährigen Kenner der Branche an die Spitze des Aufsichtsrats. Pötsch wird von seinem Umfeld als ruhiger, kontrollierter und zurückhaltender Charakter mit Teamgeist beschrieben.

"Herr Pötsch zeichnet sich durch strategische Weitsicht, tiefe Kenntnisse der Automobilindustrie und große Expertise an den Finanzmärkten aus", erklärte der Vize-Vorsitzende des Aufsichtsrates, Berthold Huber.

Der im österreichischen Traun geborene 64-jährige schloss sein Studium an der technischen Hochschule Darmstadt als Diplom-Wirtschaftsingenieur ab und kam 1979 zum Münchner Autobauer BMW. Dort stieg er zum Hauptabteilungsleiter "Konzerncontrolling im Zentralen Controlling" auf.

Die wichtigsten Protagonisten im VW-Machtkampf FOTO: dpa, jst lof jol

1987 verließ er BMW und wechselte zur Trumpf GmbH, einem Maschinenbau- und Industrielaserhersteller in Ditzingen bei Stuttgart mit damals knapp 3000 Mitarbeitern. Er war dort Geschäftsführer Finanzen und Strategie. Die Anlagen von Trumpf werden auch in der Autoindustrie eingesetzt.

1991 wechselte Pötsch dann an die Spitze des Reichenbacher Industriemaschinenherstellers Traub AG. 1995 übernahm er schließlich als Vorstandsvorsitzender die Verantwortung bei der Dürr AG. Der als Kunst- und Fußballfan geltende Familienvater kam 2003 zu Europas größtem Autobauer Volkswagen. Seit dem 25. November 2009 ist der Manager zusätzlich im Vorstand der Porsche Automobil Holding SE, Stuttgart, vertreten, wo er ebenfalls die Position des Finanzvorstands einnimmt.

(dpa)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Hans Dieter Pötsch wird neuer Aufsichtsratschef von VW


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.