| 15.07 Uhr

Studie
Die Länder mit den besten Konditionen für Arbeitnehmer

Die Länder mit den besten Konditionen für Arbeitnehmer
Nicht in allen europäischen Ländern genießen Arbeitnehmer die gleichen Vorzüge. FOTO: auremar/ Shutterstock.com
Düsseldorf . Lohnfortzahlung im Krankheitsfall, Jahresurlaub oder Dauer der Elternzeit - wo in Europa genießen Arbeitnehmer die meisten Vorzüge? Eine Studie hat 14 Länder verglichen. Deutschland ist nur in einer Kategorie überzeugend. 

In Kooperation mit  Llewellyn Consulting hat Glassdoor in einer Studie 14 Länder Europas hinsichtlich ihrer gesetzlichen Leistungen für Arbeitnehmer verglichen. 

Der Vergleich zeigt, Spitzenreiter ist Deutschland in Sachen Elternzeit. Nirgendwo sonst haben Arbeitnehmer in diesem Bereich ähnlich viel Freiraum. Ganz anders sieht das allerdings in den Bereichen Arbeitslosengeld, Urlaubsanspruch oder auch Lohnfortzahlung im Krankheitsfall aus. 

Im Gesamtvergleich finden Arbeitnehmer die besten Bedingungen in Dänemark, Frankreich und Spanien. Die besten Bedingungen für den Fall der Arbeitslosigkeit bietet Dänemark. Hier bekommen Betroffene 90 Prozent ihres vorherigen Gehalts - und zwar für bis zu zwei Jahre. Das Arbeitslosengeld I in Deutschland, beläuft sich dagegen auf 60 Prozent, wird aber ebenfalls bis zu zwei Jahre bezahlt.

Deutschland bietet Eltern viel Unterstützung

In Sachen Mutterschutz unterscheiden sich die Länder dagegen nur wenig. Überall liegt der Anspruch bei mindestens 14 Wochen. Allerdings bekommen Mütter während dieser Zeit in Deutschland weiterhin ihr volles Gehalt. In anderen Ländern ist das deutlich weniger (zum Beispiel in Irland nur 230 Euro pro Woche).

Vaterschaftsurlaub gibt es in Deutschland zwar nicht gesetzlich geregelt - in Finnland stehen Eltern beispielsweise 45 Tage zu - dafür ist die Elternzeit-Regelung in hierzulande sehr flexibel. Außer Frankreich bietet kein anderes Land die Möglichkeit, bis zu drei Jahre auszusetzen. Darüber hinaus bekommen Eltern in Deutschland bis zu ein Jahr zwei Drittel Ihres Lohns.

Der Jahresurlaub in Deutschland liegt im Mittelfeld

25 Tage Jahresurlaub steht Arbeitnehmern in Schweden, Frankreich und Dänemark zu. Damit haben sie in Europa den höchsten gesetzlichen Anspruch auf Urlaub. Nimmt man die gesetzlichen Feiertage hinzu, hat allerdings niemand so viel Urlaub wie die Spanier. Auf 22 gesetzliche Urlaubstage kommen bei ihnen 14 gesetzliche Feiertage hinzu.

Gleichauf liegt nur Schweden mit 25 gesetzlichen Urlaubstagen und 11 Feiertagen. Platz drei der Urlaubsrangliste belegt Österreich mit 24 gesetzlichen Urlaubstagen und 13 Feiertagen.

Deutschland liegt mit Platz elf im hinteren Mittelfeld. 20 gesetzliche Urlaubstage und neun Feiertage (je nach Bundesland auch zwölf gesetzliche Feiertage) bescheren den Arbeitnehmern 29 Urlaubstage sicher. Das sind sieben weniger als in Spanien.

Das Schlusslicht der Liste bildet die Schweiz. Zwar bekommt man dort ebenfalls 20 Urlaubstage per Arbeitsvertrag, allerdings gibt es nur vier gesetzliche Feiertage. 

Die kompletten Informationen zu Studie, finden Sie hier.

(ham)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Die Länder mit den besten Konditionen für Arbeitnehmer


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.