| 12.14 Uhr

Kölner Band schreibt NRW-Hymne
"Niemand wird sagen: Ich bin stolzer Nordrhein-Westfale"

Keine Sterne in Herne - Hymne für NRW
Die Band "Die Sonne" um Sänger Oliver Minck (Mitte) FOTO: Alfred Jansen
Düsseldorf. Die Kölner Band "Die Sonne" hat es geschafft, 14 NRW-Städte in einem Song unterzubringen. Freuen können die sich nur bedingt - im Refrain reimt sich Qualen auf Nordrhein-Westfalen. Wir haben Sänger Oliver Minck gefragt: Was soll denn das bitte? Von Sebastian Dalkowski

Da ich ein Klugscheißer bin, muss ich diese Frage zuerst stellen.

Oliver Minck Osnabrück.

Genau. Die erste Zeile Eures Songs "NRW” lautet: "Wieder mal kein Glück in Osnabrück". Du weißt schon, wo Osnabrück liegt, oder?

Minck Das weiß ich, aber die Tour de France startet auch meist außerhalb von Frankreich.

Das klingt nach einer Ausrede.

Minck Als ich den Text verfasst habe, wusste ich noch nicht, dass Osnabrück in Niedersachsen liegt, und war dann nicht mehr bereit, es zu ändern.

Steckt hinter dem Song mehr als Quatsch?

Minck Die Ausgangsfrage war: Wenn ich eine Hymne auf das Bundesland schreiben würde, was würde ich da schreiben? Da kam ich schnell in diesen negativen Vibe. Nordrhein-Westfalen ist im Gegensatz zu Bayern ein konstruiertes Bundesland, von dem wir kein klares Bild haben. Es ist schwer, einen gemeinsamen Geist heraufzubeschwören. Da bietet sich eine Flucht in die Karikatur an.

Weil NRW von nichts zusammengehalten wird, kann die NRW-Hymne nur aus Quatsch bestehen?

Minck Ein bisschen schon. Es wird auch niemand sagen: Ich bin stolzer Nordrhein-Westfale. Das Bundesland setzt sich aus einzelnen Regionen zusammen. Es gibt Rheinländer, Ostwestfalen, aber es gibt nicht den Nordrhein-Westfalen.

Welche Zeile war zuerst da?

Minck "Wir erleiden entsetzliche Qualen in Nordrhein-Westfalen", das hatte ich als erstes.

Der Begriff "Nordrhein-Westfalen" ist schwer zu singen.

Minck Das hat doch einen Groove. Man kann jede Silbe singen, da ist es egal, ob sie in einem Wort vorkommen oder sich auf drei verteilen.

Sagst du lieber NRW oder Nordrhein-Westfalen?

Minck Es ist praktisch, dass es diese Abkürzung gibt. Das hat was von einer Partei, aber auch so was Technisches. Es ist schwierig, für etwas romantische Gefühle zu entwickeln, das NRW heißt.

Sollen die Reime auch zu den Städten passen? Zweifel in Bad Münstereifel, keine Sterne in Herne.

Minck Es ist ein dramatischer Aufbau. Es wird immer schlimmer. Was aber nicht heißt, dass die Städte immer schlimmer werden.

Der Song endet mit "Wir gehen durch die Hölle in Kölle". Du wohnst in Köln. Warum bist du überhaupt vom Bodensee in diese Stadt gezogen?

Minck Wir sind 1994 freiwillig nach Köln gekommen, um Musik zu machen. Es war nicht die ZVS, die uns dahin geschickt hat. Köln war die einzige größere deutsche Stadt, die ich kannte, weil meine Mutter dort aufgewachsen ist. Köln galt in Süddeutschland auch als Musikmetropole. Heute würde ich direkt nach Berlin gehen.

Das ist gemein.

Minck Nö, ich habe die Stadt total liebgewonnen, aber wenn ich 20 wäre, würde ich hier nicht hinziehen. Es war immer im Hinterkopf, mal nach Hamburg oder Berlin zu ziehen, es hätte ein paar Mal fast geklappt, aber dann doch nie. Also bin ich hier hängengeblieben. Ich habe eine Hassliebe zu der Stadt.

An was musstest du dich in Köln erst gewöhnen?

Minck An die Sprache. In den ersten Semesterferien habe ich im Altenheim gearbeitet. Dort habe ich weder das Personal noch viele der Bewohner verstanden. Mittlerweile verstehe ich den Dialekt, aber ich kann ihn nicht so richtig annehmen. Das Kölsch ist mir immer fremd geblieben.

Worin ist dir Köln sonst fremd geblieben?

Minck Da ist diese unglaubliche Karnevalsfixierung. Ich versuche es immer wieder. Seit ich eine Tochter habe, muss ich an gewissen Aktivitäten teilnehmen und finde auch nicht alles schlimm daran.

Ach ja?

Minck Wenn ich merke, die sind mit der ganzen Klasse auf dem Veedelszug und finden das alle toll, dann finde ich das auch charmant. Ich habe gedacht, um richtiger Kölner zu werden, muss ich da mal durch und bin dann gehirngewaschen genug – aber es hat einfach nicht funktioniert.

Ist es am Humor gescheitert oder verträgst du bloß nicht viel Alkohol?

Minck Das Schlimmste bleibt für mich die Musik. Es gibt ein paar alte Lieder, die ich voll in Ordnung finde, aber die moderne Karnevalsmusik von den Brings oder den Paveiern oder Cat Ballou oder diese Piraten… wie heißen die? Da sind auch Bands dabei, die aussehen wie Indie-Rockbands im H&M-Outfit. Das ist für mich unerträglich.

Wir haben es vorhin schon angedeutet – NRW ist ein Konstrukt und deshalb schwer zu fassen. Ist denn trotzdem irgendetwas typisch für NRW?

Minck Hmm… eine harte Frage. Nein, es gibt keine Gemeinsamkeit zwischen einem Kölner und Münsteraner, außer dass die Sprache für Außenstehende nach Holland klingt. Vielleicht ergibt sich daraus auch ein entspannteres Verhältnis zur Heimat. Es ist nicht so diese Bayerntümelei. Das finde ich sympathisch. Im Westen Deutschlands kommt viel zusammen, aber die Leute sind nicht so tierisch stolz auf ihre Region. In der Außenwahrnehmung dominiert das Ruhrgebiet. Mit NRW verbindet man schlichte, aufrechte Kumpel.

Wie ein Herbert-Grönemeyer-Song.

Minck Genau, eine ehrliche Haut, leider total verbaut. Als ich nach Köln gezogen bin, haben manche Leute gesagt: "Ach, ins Ruhrgebiet".

Du bist als Musiker viel in NRW unterwegs. Sind dir Städte begegnet, die im Allgemeinen unterschätzt werden?

Minck Wuppertal hat mir ganz gut gefallen. Man sagt, dass es jetzt, wo alle Städte so gentrifiziert sind, viele Künstler nach Wuppertal zieht. Die Lage an den Hügeln finde ich auch schön. Ein schlafendes Dornröschen.

Gibt es Städte in NRW, die du selbst mit Qualen verbindest?

Minck Mich wundert Düsseldorf. Ich habe schon oft in Düsseldorf gespielt und bin erstaunt gewesen, wie wenig Interesse an Popkultur besteht. Dabei hat Popkultur dort Tradition. Aber wenn ich mir anschaue, wo Bands spielen können, ist das – gerade im Vergleich zu Köln – erstaunlich wenig. Ich habe auch drei Jahre in Düsseldorf gearbeitet – das war keine gute Zeit für mich, ich habe in der Werbung gearbeitet, direkt an der Kö.

Der Düsseldorfer sagt, das ist nicht Düsseldorf.

Minck Klar, klar. Neulich habe ich meiner Familie vorgeschlagen: Lasst uns mal einen Ausflug nach Düsseldorf machen. Ich habe ein so schlechtes Bild von der Stadt, ich würde gerne mal einen Samstag in Düsseldorf verbringen. Wir waren in einer tollen Ausstellung im NRW-Forum, leider hat es den ganzen Tag geregnet. Ich habe mich noch informiert, welche die angesagtesten Stadtteile sind. Deshalb sind wir extra mit der Straßenbahn nach Flingern gefahren. War okay, aber wenn man das mit Ehrenfeld vergleicht – da kann Flingern nicht mithalten. Muss man ganz neutral sagen.

Die Landeshauptstadt hast du dann auch gleich mal in deiner NRW-Hymne ausgelassen. War das Absicht oder reimt sich nichts auf Düsseldorf?

Minck Mir ist nichts Gutes eingefallen.

Und jetzt?

Minck Was mit Schorf?

Der Song "NRW" ist auf dem neuen Album von "Die Sonne" enthalten. "Aber die Landschaft" erscheint am 3. November.

 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Keine Sterne in Herne - Hymne für NRW


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.