| 10.54 Uhr

Landtagswahl in NRW
Das haben Zuschauer während der TV-Debatte gegoogelt

NRW-Spitzenkandidaten debattieren im Fernsehen
NRW-Spitzenkandidaten debattieren im Fernsehen FOTO: dpa, obe gfh
Düsseldorf. Politische Positionen und Wahlprogramme, Biografisches und Kurioses: Das hat die Zuschauer während der TV-Debatte zur NRW-Landtagswahl interessiert. Wir zeigen, welche Begriffe am Donnerstagabend besonders oft gegoogelt wurden. Von Marlen Keß

Für seine Analyse hat der Suchmaschinen-Gigant ausgewertet, welcher der Spitzenkandidaten am häufigsten gesucht wurde - und wann die meisten Suchanfragen einliefen. Außerdem zeigen die Begriffe, die in Verbindung mit allen Kandidaten gesucht wurden, für welche Themen sich die TV-Zuschauer am meisten interessierten. Teilweise kurios wird es dann bei den Suchanfragen, die zu den einzelnen Wahlarena-Teilnehmern gestellt wurden: Von Ehefrau bis Auto oder Glasauge ist alles dabei. 

Welcher Kandidat wurde am meisten gesucht? 

Diese Kategorie kann eindeutig FDP-Chef Christian Lindner für sich verbuchen. Knapp ein Drittel aller Suchanfragen entfiel auf ihn. Dahinter folgen Marcus Pretzell (AfD) mit 21 Prozent sowie Ministerpräsidentin Hannelore Kraft (SPD) mit 17 Prozent. Lindner hatte zwar nicht mehr Redezeit als andere Kandidaten, war aber schlagfertig - und ist im Internet, etwa bei Facebook und Twitter, ohnehin populär. 

Wann wurde wer am meisten gegoogelt? 

Christian Lindner wurde zwar insgesamt am meisten gesucht, das höchste Interesse zu einem bestimmten Zeitpunkt zog aber AfD-Kandidat Marcus Pretzell auf sich. Um 21:04 Uhr, als die Google-Kurve bei ihm in die Höhe schnellte, ging es in der Wahlarena um Kinderbetreuung - und um die Frage, wie das im gemeinsamen Haushalt mit Ehefrau Frauke Petry geregelt werde.

Dabei widersprach Pretzell dem Wahlprogramm der eigenen Partei: Darin steht, dass eine Fremdbetreuung nicht dem Familienbild der AfD entspricht. Pretzell sagte hingegen, er wolle eine "echte Wahlfreiheit". Zudem seien seine eigenen Kinder "in jüngeren Jahren schon fremd betreut [worden] und es hat ihnen nicht geschadet". Deshalb werde das wohl auch beim gemeinsamen Kind mit Petry der Fall sein, das in wenigen Tagen zur Welt kommen soll. 

Besonders viele Google-Suchen zu den Kandidaten gab es während der Debatte zudem, als es um innere Sicherheit, soziale Gerechtigkeit und die Koalitionsfrage ging. 

Was an den Kandidaten interessierte besonders? 

Bei diesen Suchanfragen zeigt sich das politische Interesse der TV-Zuschauer. In Verbindung mit allen Kandidaten wurden etwa die Begriffe Verfassungsschutz NRW, Inklusion und Turbo-Abi gesucht. Am zweitmeisten wurde allerdings gegoogelt, ob die Farbe der Piratenpartei pink sei - vermutlich, weil Spitzenkandidat Michèle Marsching einen lilafarbenen (oder eben irgendwie pinken) Pullover trug. Auch der Renault Clio, zählt zu den beliebtesten Suchbegriffen - womöglich, weil Christian Lindner im Zusammenhang mit dem Blitzermarathon davon sprach, man dürfe nicht den "Clio zum Staatsfeind Nummer eins machen". 

  1. Verfassungsschutz NRW
  2. Partei Farbe Pink
  3. Renault Clio
  4. Turbo Abi
  5. Inklusion
  6. Diesel 
  7. Sozialer Wohnungsbau
  8. NRW Sonntagsfrage
  9. Schleierfahndung

Auch bei den einzelnen Kandidaten wollten die Zuschauer viel über das politische Programm ihrer Parteien erfahren. So wurde besonders häufig nach "Kampagne", "Wahlprogramm" oder beispielsweise dem Streitthema Abitur nach zwölf Jahren ("G8/G9") gegoogelt.

Überwiegend wurden jedoch biografische Details gesucht, zum Beispiel zum Ehepartner, Familienstand oder Beruf der Kandidaten. Exemplarisch lässt sich das an den Top 5-Suchbegriffen zu den drei Kandidaten zeigen, die am meisten Suchinteresse auf sich zogen: Christian Lindner (FDP), Marcus Pretzell (AfD) und Hannelore Kraft (SPD). 

Christian Lindner: 

  1. Ehefrau von Lindner FDP
  2. Lindner FDP Kampagne
  3. Christian Lindner Auto Porsche 
  4. Christian Lindner Dagmar Rosenfeld-Lindner
  5. Christian Lindner Körpergröße

Marcus Pretzell: 

  1. Petry Pretzell Kinder
  2. Pretzell Marcus erste Ehefrau
  3. Geburt Petry Pretzell
  4. Marcus Pretzell Ehefrauen
  5. Beruf Marcus Pretzell 

Hannelore Kraft: 

  1. Hannelore Kraft Wahlprogramm 
  2. Was verdient Hannelore Kraft
  3. Alter Frau Kraft
  4. Ausbildung Hannelore Kraft
  5. Hannelore Kraft Bilanz 

Kuriose Suchanfragen - und Antworten 

Die Google-Analyse fördert auch durchaus überraschende Suchanfragen zu Tage. So überraschte an Linken-Spitzenkandidatin Özlem Demirel offenbar deren geringe Körpergröße (die im Zusammenhang mit ihr am meisten gesucht wurde).

Außerdem interessierten sich die Zuschauer für den politischen Hintergrund der 33-jährigen kurdischstämmigen Demirel. So wurde nicht nur nach ihrer Biografie gesucht, sondern auch danach, ob sie Mitglied der in der Türkei verbotenen kurdischen Arbeiterpartei PKK ist. Demirel weist diese Verbindung übrigens auf Anfrage deutlich zurück. 

Auch bei Marcus Pretzell zielten die Google-Suchen vor allem auf die Lebensumstände des AfD-Spitzenkandidaten. So wurden nicht nur seine Ehefrauen gesucht, sondern beispielsweise auch, ob er aus seiner Zeit bei einer pflichtschlagenden Studentenverbindung eine Narbe, den sogenannten Schmiss, davongetragen hat. Auf Fotos ist eine solche Narbe aber nicht zu erkennen. 

Bei Ministerpräsidentin Hannelore Kraft schließlich fällt das Stichwort "Karaoke" in den Google-Anfragen auf. Auch auf diese augenscheinlich kuriose Frage gibt es aber eine einfache Antwort: Die Kölner Schauspielerin Mariele Millowitsch hatte 2015 im Interview mit unserer Redaktion von ihrer Freundschaft mit Kraft erzählt - und von der gemeinsamen Leidenschaft fürs Karaoke-Singen. 

 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Landtagswahl 2017: Diese Suchbegriffe wurden während der Wahlarena gegoogelt


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.