| 00.00 Uhr

Düsseldorf
"Alte Liebe" im Theater an der Luegallee

Düsseldorf. Für Musikfreunde

Das Internationale Düsseldorfer Orgelfestival (IDO) macht auch im Linksrheinischen Station. In der Reihe der Antoniuskonzerte an der neuen Orgel sind Martin Schmeding, Leipzig, und Jan Esra Kuhl, Köln, heute um 19.30 Uhr in der St. Antonius-Kirche, Barbarossaplatz, zu Gast. Gemeinsam testen sie das Potenzial der neuen großen Mühleisen-Orgel in St. Antonius, die im Juni fertiggestellt wurde. Eintritt frei, Spenden werden erbeten.

Morgen gibt es im Bürgerhaus Salzmannbau an der Himmelgeister Straße 107h jüdische Musik und Literatur. Ab 20 Uhr (Einlass ab 19.30 Uhr) präsentieren Sophia Botz (Konzertpianistin) und Heide Schlief (pensionierte Studienrätin) jüddische Lieder, Gedichte, Geschichten und sogar Witze. Tickets kosten neun, ermäßigt fünf Euro und können reserviert werden unter Tel. 8924987 und per E-Mail an buero@komma-duesseldorf.de.

Für Japan-Interessierte

In seiner Filmreihe zeigt das Eko-Haus der Japanischen Kultur, Brüggener Weg 6, am Samstag, 8. Oktober, um 15 Uhr "Wir leben alle". Darin erzählt Regisseur Yojiro Takita von Keiichi Takahashi, der von seiner Baufirma in das Fantasieland Talckistan entsandt wird, um mit dem dortigen Repräsentanten den Auftrag zu einem großen Brückenbau-Projekt zu sichern. Der Film geht auf einen Comic zurück, der nicht nur den wirtschaftlichen Druck Japans auf Asien thematisiert, sondern vor allem Parodie und Klage über die Mühen und Plagen des japanischen "Businessman" ist. Der Film wird im japanischen Original mit deutschen Untertiteln gezeigt, und der Eintritt dazu ist frei.

Für Theaterfans

Vor einer kurzen Spielpause ist am Sonntag ab 11.30 Uhr im Theater an der Luegallee 4 "Alte Liebe" zu hören. Sylvia Schlunk und Wolfgang Wirringa lesen den heiter-klugen Roman von Elke Heidenreich und Bernd Schröder in einer Bearbeitung. Erzählt wird von Lore und Harry, die viele Ehejahre hinter sich haben. Jeder weiß um die kleinen Unzulänglichkeiten des anderen, aber da sind diese nichtigen Alltäglichkeiten, über die man so liebenswert-komisch stolpern kann. Außerdem ist noch bis Sonntag "Ein Freund, ein guter Freund" - heute bis Samstag um 20 Uhr, am Sonntag um 18 Uhr - zu sehen. Karten kosten 19, ermäßigt 14,50 Euro. (dkd/semi)

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Düsseldorf: "Alte Liebe" im Theater an der Luegallee


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.